Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anolis wünscht Frohe Weihnachten – die Sicherungskopie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anolis wünscht Frohe Weihnachten – die Sicherungskopie

    Einen schönen guten Morgen!

    Es ist mal wieder Zeit für den alljährlichen Anolis Weihnachtssermon.

    Ich habe echt überlegt, ob ich einen Großteil des letztjährigen Post einfach per copy & paste hier einfüge, denn 2021 war eigentlich ein einziges Deja Vu (deswegen auch der halbgare Titel).

    Und somit ein genauso beschissenes Jahr wie 2020. Vielleicht sogar noch schlimmer. Denn dringend benötigter Seelenbalsam war rar. Dafür wurde dickes Fell immer lichter.

    Im privaten wie auch im gesellschaftlichen Umfeld haben wir viele kleine wie auch große Leute gehen sehen. Hat man dies in den Jahren zuvor zwar mit großem Bedauern, aber eben auch mit der Haltung „Das ist halt leider der Lauf der Dinge“ hingenommen, merke ich zumindest im privaten Kreis, dass die Betroffenheit länger anhält. Dass das Tagesgeschäft nicht mal eben wieder aufgenommen wird.

    Der Ton da draußen ist rauer geworden. Das eigentlich unpassende geflügelte Wort „social distancing“ (denn gemeint war immer „physical distancing“) scheint bedauerlicherweise die Menschen geprägt zu haben.

    Und ich kenne zumindest viele Leute, die große Lust hätten, sich in eine Art Winterschlaf zu begeben, um in ein paar Monaten den Kopf nach draußen zu halten, um hoffentlich einen sonnigen Frühlingsmorgen zu erblicken.

    Da war es natürlich immer toll, wenn wir nach jeder (der leider nicht so zahlreichen wie gewünscht) Veröffentlichung die positiven Rückmeldungen unserer Fans und Unterstützer bekamen, die belegten, dass wir den Menschen zumindest für kurze Zeit ein Lächeln auf das Gesicht zaubern konnten.

    Manchmal zählen eben auch die kleinen Sachen.

    Womit wir nach all dem Trübsal blasen, bei dem eigentlichem Wichtigem wären: der Vorfreude.

    Eine (sorry, nochmal negative) Anmerkung vorweg: Das Geschäft ist nicht leichter geworden. Unsere großen Lizenzgeber geben uns mehr und mehr Vorgaben, deren Einhaltung ein vielfaches mehr Zeit kostet. Corona behindert weiterhin links und rechts die Produktion von Bonusmaterial oder verzögert die Herstellung des finalen Produkts. Weshalb ich auch heute wieder darauf hinweise, dass man diese Vorausschau (genauso wie natürlich die Flyer unserer Reihen) nie auf die Goldwaage legen sollte. Sondern sich einfach freuen sollte, dass diese Titel kommen. Und das werden sie!

    Nu aber:

    Durch die Abnahmeorgien verschieben sich leider noch einmal unsere beiden nächsten Titel vom Januar in den Februar: KILLER ALIEN/BREEDERS aus der Reihe Phantastische Klassiker und DIE VIER SCHÄDEL DES JONATHAN DRAKE (siebter Eintrag in die aktuelle Galerie-Box).



    Dem 8. Eintrag haben wir unter Federführung von Bodo Traber eine deutsche Synchro spendiert und werden den bisher in Deutschland nicht erschienen Film unter dem Titel KATAKOMBEN DES GRAUENS veröffentlichen. Errät jemand den Originaltitel?



    Da die Restaurierung des Masters von DIE NACKTE UND DER SATAN mehr Zeit benötigt als gedacht, verschiebt sich die VÖ in das 2. Quartal 2022. Dafür gibt es hier schon mal das Artwork von Cover B zu sehen:



    Da wir – EVENTUELL (!!Prüfung läuft gerade!!) – die vollständige Synchro zu BESTIEN LAUERN VOR CARACAS gefunden haben, wird die VÖ zu Gunsten von XX … UNBEKANNT zurückgestellt, den wir voraussichtlich Ende des 1. Quartals veröffentlichen werden. Hier schon mal eins der verwendeten Coverartworks:



    Ein Titel, bei dem ich mich total freue, dass wir ihn lizensieren konnten, weil er eben perfekt in unsere Reihen passt, ist DIE HERREN DRACULA. Wir arbeiten gerade an der Erstellung eines neuen HD-Masters – abgetastet vom Original-Negativ.

    Nochmal was zum Thema Synchro: Wir haben die DEFA-Synchronfassung von NIMM NICHTS SÜSSES VON FREMDEN gefunden und bereits abtasten lassen. Der Titel ist zwar aktuell intern noch für das 2. Quartal eingeplant. Schaue ich mir jedoch die „Steine“ an, die weiterhin vor uns liegen, würde ich mein Geld eher auf das dritte Quartal verwetten.

    Unser Problemkind sind leider weiterhin die Kaijus. Hier gibt es immer noch keine Neuigkeiten, abgesehen davon, dass wir einem unserer früheren Titel ein HD-Upgrade spendieren werden. Der allerdings leider nicht aus dem Hause Toho stammt.

    In den letzten Tagen kam ja eine Diskussion auf, warum DIE NACKTE UND DER SATAN nun in die Reihe Phantastische Klassiker (deren neuer 50er Abteilung) gerutscht ist und ob dies das Ende unserer Galerie-Reihe bedeutet. Hier schon mal gleich Entwarnung: Es wird definitiv eine 5. Box geben. Wir sind intern bereits am diskutieren, welchen Titel sie tragen soll. Aktueller Favorit ist DAS VERMÄCHTNIS DER GALERIE DES GRAUENS (mein Vorschlag DAS HAUS DER GALERIE DES GRAUENS wurde verächtlich abgelehnt - alles Banausen).

    Warum also nun die 50er Reihe der Phantastischen Klassiker? Wir haben in den letzten 2 Jahren vermehrt Titel aus den 50ern lizensiert, bei denen die Veröffentlichungsform der Galerie uns zu sehr einengt, zu sehr limitiert. Booklets mit mehr Seiten sind schwer unterzubringen. Sollte die VÖ mehr als 2 Discs erfordern, ist Platz noch ein größeres Problem. Wir müssen uns nicht auf ein Artwork festlegen. Usw.

    Ich denke, dass wir damit einen guten Kompromiss gefunden haben.

    Weitere Ausblicke: Wir konnten in 2021 relative viele Titel lizensieren, so dass wir euch auf jeden Fall noch über Jahre hinweg mit tollen VÖs versorgen können. Darunter bereits jetzt schon fast ein Dutzend Klassiker, die bis dato nicht in Deutschland veröffentlicht wurden und daher wieder liebevoll synchronisiert werden.

    Das absolute Highlight kommt aber wieder in Zusammenarbeit mit unseren Freunden von HÄNDE WEG:

    Ein Film, der wie kein anderer die Bewegbilder-Historie geprägt hat, mit einer Besetzung (Richard Carlson, Susan Gordon etc.) wie es sie nur einmal und dann nie wieder gegeben hat, ein die Ohrmuscheln in ekstatisches Verderben reißender Score von B-Film Veteran Albert Glasser, mit der hemmungslos berauschenden Kamera-Arbeit von Film Noir Spezialist Ernest Laszlo!!

    Dabei handelt es sich natürlich um unglaublichen, ja eigentlich unfassbaren TURM DER SCHREIENDEN FRAUEN. Dem Opus Magnum von Regie-Legende Bert I. Gordon.

    Wem die vorherigen Lobpreisungen noch nicht genug Gründe zum kaufen gegeben haben, dem sei gesagt, dass dies die weltweit erste Auswertung in HD (ja, eigentlich bestechendem HD) ist und noch dazu die lange verschollene deutsche Kinosynchro enthalten wird.

    Auch wenn der Titel erst irgendwann in 2022 erscheinen wird, solltet ihr bereits jetzt (am besten noch heute, an Weihnachten) eure Händler auf allen Kontaktkanälen bestürmen, dass ihr diese VÖ haben wollt, haben müsst. Vollkommen egal was sie kostet. Vollkommen egal, welchen Lebensstandard ihr dafür aufgeben müsst.

    Wer diese Edition nicht kauft, wird sich in Jahrzehnten von seinen Nachkommen vorwerfen lassen müssen, dass er ihr Erbe nicht gesichert hat. Und ihr könnt euch jetzt nicht mehr rausreden, von nichts gewusst zu haben.



    Und last but least: Das kleine Label Excessive Picture, welches sich bisher nur durch die Collectors Edition von BEAUTIFUL PEOPLE hervorgetan hat, hat IMHO einen Riesencoup gelandet, der mir so richtig strahlende Augen verpasst hat:

    Die Mädels und Jungs veröffentlichen die Abenteuer einer dunkelhäutigen Reporterin, die – meist schlüpfrige – Umtriebe auf der ganzen Welt aufdeckt in ungekürzter Form und mit (wie ich mich schon selbst überzeugen dürfte) tonnenweise Bonusmaterial. Als kleines Schmankerl hat man mir bereits ein – von dem begnadeten Zeichner Jole Stamenkovic angefertigtes – Artwork geschickt, welches ich euch nicht vorenthalten möchte (natürlich finden auch die Original-Artworks Verwendung):



    Also zumindest filmtechnisch sieht der Ausblick auf 2022 ziemlich rosig aus. Drücken wir uns alle die Daumen, dass dies auch in allen anderen Lebensbereichen so sein wird.

    Gerade in solchen schweren Zeiten ist wunderbar, wenn man tolle Leute um sich hat und mit denen man zusammenarbeiten darf.

    Mein Dank geht daher zum einen an tolle Labels wie Wicked Vision, Koch Media, Media Target oder auch Capelight, die genau wie wir versuchen, den Kunden tolle Editionen zu liefern und sich dabei auch nicht zu schade sind, der Konkurrenz helfend unter die Arme zu greifen. Das macht einfach Laune!

    Dann natürlich die Heerscharen an Leuten, die uns unermüdlich zuarbeiten wie Dr. Rolf Giesen, Uwe Sommerlad, Jens Renheimer, David Renske, Lars Dreyer-Winkelmann, Dima Ballin und Kat Ellinger von Diabolique Films, Bodo Traber, Dr. Gerd Nauman, Robert Zion, Ingo & Olaf Strecker, Prof. Dr. Marcus Stiglegger, Jole Stamenkovic, Mark Freier, Rick Melton, Ralf Krause, Mike Siegel, Eugenio Ercolani und wahrscheinlich Dutzende andere Leute, die ich mal wieder sträflicher Weise übersehen habe.

    Und natürlich insbesondere an euch Kunden/Fans/Unterstützer, die ihr uns durch Dick und Dünn die Stange gehalten habt. Denn ohne euch wäre natürlich längst Schicht im Schacht.

    Und jetzt doch noch ein Copy & paste:

    Das ganze Anolis Team wünscht euch ein paar wundervolle, erholsame und vor allem kalorienreiche Weihnachtsfeiertage und natürlich einen guten Rutsch in ein gesundes (!!!), grandioses und vor allem an famosen Editionen reiches 2022.

    Wie üblich: Wir sehen uns auf der anderen Seite!!!

    Liebe Grüße, Ivo
    Ivo Scheloske
    Externer Moderator
    Zuletzt geändert von Ivo Scheloske; 24.12.2021, 12:25.
    "Wenn CRANK2 uncut rauskommt, ist er dann geschnitten?" Zitat Börsenbesucher

    #2
    Zitat von Ivo Scheloske Beitrag anzeigen
    Einen schönen guten Morgen!

    Es ist mal wieder Zeit für den alljährlichen Anolis Weihnachtssermon.

    Ich habe echt überlegt, ob ich einen Großteil des letztjährigen Post einfach per copy & paste hier einfüge, denn 2021 war eigentlich ein einziges Deja Vu (deswegen auch der halbgare Titel).



    Manchmal zählen eben auch die kleinen Sachen.

    Womit wir nach all dem Trübsal blasen, bei dem eigentlichem Wichtigem wären: der Vorfreude.

    ..................
    Das ganze Anolis Team wünscht euch ein paar wundervolle, erholsame und vor allem kalorienreiche Weihnachtsfeiertage und natürlich einen guten Rutsch in ein gesundes (!!!), grandioses und vor allem an famosen Editionen reiches 2022.

    Wie üblich: Wir sehen uns auf der anderen Seite!!!

    Liebe Grüße, Ivo
    Eine wirklich schöne "Weihnachts-Laudatio", Ivo

    Und ein toller "Filmausblick" für 2022; hoffe, ich kann den ein oder anderen Titel dann auch ergattern.
    Frohe Festtage und ein erfolgreiches 2022 dann!

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank mal wieder für den tollen Ausblick und frohe Weihnachten ebenso. Kauf ich fast alles von, am meisten freu ich mich aber auf die Edition Hände Weg. Hoffentlich wieder mit ganz viel filmclub buio omega Bonusmaterial.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Dr. Freudstein Beitrag anzeigen
        Vielen Dank mal wieder für den tollen Ausblick und frohe Weihnachten ebenso. Kauf ich fast alles von, am meisten freu ich mich aber auf die Edition Hände Weg. Hoffentlich wieder mit ganz viel filmclub buio omega Bonusmaterial.
        Hi Doc!
        Danke für deine PN; wünsche DIR hier auf diesem Wege auch frohe Weihnachten & erholsame Feiertage.
        weihnachtsbaum_0065.gif

        Ich selber bin seit letzten Freitag schon wegen eines grippalen Infekts "out of order".(Corona hat mich bislang nicht erwischt). So konnte ich wenigstens einige Filmchen sichten. Für heute Abend würde sich in filmischer Hinsicht die Linnea auf dem Hirschgeweih anbieten.

        Und ja, IVO hat in seiner "schriftlichen Weihnachtsansprache" wieder ein paar sehr interessante Projekte vorgestellt; denke auch, dass ich da bei den Meisten zuschlagen werde. Hoffentlich erspähe ich die Teile dann auch RECHTZEITIG im DTM Shop. Das ist immer so ein Dilemma mit dem Bestellen. Überlegt man 1 oder 2 Tage zu lange, ist das Gewünschte weg.
        Weisst Du übrigens wer (hierzulande) beispielsweise die Rechte für "Horrorsex im Nachtexpress" & "Das süße Leben der Nonne von Monza" hat? Bei ersterem war es früher "Camera Obscura".
        Die beiden Filmchen wären meine Wunschkanditaten für ne BD 2022.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Taipan Beitrag anzeigen

          Hi Doc!
          Danke für deine PN; wünsche DIR hier auf diesem Wege auch frohe Weihnachten & erholsame Feiertage.
          weihnachtsbaum_0065.gif

          Ich selber bin seit letzten Freitag schon wegen eines grippalen Infekts "out of order".(Corona hat mich bislang nicht erwischt). So konnte ich wenigstens einige Filmchen sichten. Für heute Abend würde sich in filmischer Hinsicht die Linnea auf dem Hirschgeweih anbieten.

          Und ja, IVO hat in seiner "schriftlichen Weihnachtsansprache" wieder ein paar sehr interessante Projekte vorgestellt; denke auch, dass ich da bei den Meisten zuschlagen werde. Hoffentlich erspähe ich die Teile dann auch RECHTZEITIG im DTM Shop. Das ist immer so ein Dilemma mit dem Bestellen. Überlegt man 1 oder 2 Tage zu lange, ist das Gewünschte weg.
          Weisst Du übrigens wer (hierzulande) beispielsweise die Rechte für "Horrorsex im Nachtexpress" & "Das süße Leben der Nonne von Monza" hat? Bei ersterem war es früher "Camera Obscura".
          Die beiden Filmchen wären meine Wunschkanditaten für ne BD 2022.
          Danke ebenso!
          Deine beiden wunschkandidaten würden dann doch prima zum neuen label Excessive Picture passen, wenn die schon so schmuddelkram wie black Emanuelle rausbringen.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Dr. Freudstein Beitrag anzeigen

            Danke ebenso!
            Deine beiden wunschkandidaten würden dann doch prima zum neuen label Excessive Picture passen, wenn die schon so schmuddelkram wie black Emanuelle rausbringen.
            Stimmt, da haste recht!

            Kommentar

            Lädt...
            X