Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Yakuzas Law Ende Oktober im Mediabook

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Das ist wohl künstlerische Freiheit. Alle Gewaltszenen, die im Vorspann auftauchen, sind im späteren Film nicht enthalten. Diese Szenen beziehen sich sehr wahrscheinlich auf die schriftliche Einleitung des Films, die ich mangels asiatischer Sprachkenntnisse nicht entziffern kann. Im Trailer zum Film gibt es wiederum andere Kameraperspektiven zu sehen, als im eigentlichen Film. Mit ziemlicher Sicherheit handelt es sich hier weder um Kürzungen noch um Zensur.

    Gruss, horrorelvis

    Kommentar


      #17
      Zitat von horrorelvis Beitrag anzeigen
      Das ist wohl künstlerische Freiheit. Alle Gewaltszenen, die im Vorspann auftauchen, sind im späteren Film nicht enthalten. Diese Szenen beziehen sich sehr wahrscheinlich auf die schriftliche Einleitung des Films, die ich mangels asiatischer Sprachkenntnisse nicht entziffern kann. Im Trailer zum Film gibt es wiederum andere Kameraperspektiven zu sehen, als im eigentlichen Film. Mit ziemlicher Sicherheit handelt es sich hier weder um Kürzungen noch um Zensur.

      Gruss, horrorelvis
      Dankeschön für deine Erörterung und klingt für mich plausibel.
      An intellectual says a simple thing in a hard way. An artist says a hard thing in a simple way.
      Charles Bukowski

      Kommentar


        #18
        Hat YAKUZA'S LAW eigentlich auch das Problem mit den Schnittkanten (Blitzen bei jedem Szenenwechsel) oder war das ein einmaliger Schnitzer beim FREUDENHAUS VON NAGASAKI?
        "Life Is Only Killing Time Between Masturbations" - Carlton Mellick III

        Kommentar


          #19
          YAKUZAS LAW hat dieses Problem nicht.

          Gruss, horrorelvis

          Kommentar


            #20
            Zitat von horrorelvis Beitrag anzeigen
            YAKUZAS LAW hat dieses Problem nicht.
            Danke für die Info!

            "Life Is Only Killing Time Between Masturbations" - Carlton Mellick III

            Kommentar


              #21
              Die beiden Tokugawa Filme, Yakuzas Law und Grotesque werden am 12.02 von HCE in geringer Auflage(jeweils 44 Stück) in Hartboxen veröffentlicht, lohnt sich denn der Kauf, jetzt weniger auf die Qualität der Filme bezogen sondern eher auf die Technische Seite der Scheiben.Habe hier im Forum von einer fehlerhaften Freudenhaus von Nagasaki Vö gelesen, sollte dann nicht eher eine korrigierte Scheibe als weitere Vös in anderen Verpackungen erschienen?Auch stört mich das bei den Tokugawa Filmen ja scheinbar der O-Ton aber keine Untertitel vorhanden sind was diesen dann im Prinzip ja quasi unbrauchbar macht.Wäre toll wenn sich der ein oder andere Besitzer der Scheiben kurz äußern könnte ob sich ein Kauf lohnt, da mir zum einen die Filme in der Sammlung noch fehlen und ich zum anderen auch ein großer Hartboxenfan bin.

              Kommentar

              Lädt...
              X