Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure Top Serien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eure Top Serien

    Keine Ahnung ob es solch einen Thread schon gibt, gefunden hab ich nix.

    Irgendwie bin ich in letzter Zeit nur noch am TV-Serien schauen, da die Skripte und Geschichten in den meisten Fällen sehr viel befriedigender sind als in jedem Film. Manchmal glaube ich, dass alle guten Schreiber, die sich in Hollywood noch finden lassen, nur noch Serien für HBO und Showtime machen :)

    Meine Liste sieht derzeit so aus:

    1.The Wire - Das muss die Nummer 1 sein. Ihr werdet keine besser geschriebene Serie finden. Dramaturgisch absolut genial und fast 100% realistische Polizeiserie, um Längen besser als alles andere in diesem Genre. Keine abgenutzten Plottwists oder angestaubte Klischees. Großartig.

    2.The Sopranos - Naja, dazu muss ich wohl nicht viel sagen. Das beste Serienfinale, dass ich jemals gesehen habe (obwohl SFU nahe dran kommt) und Höchstleistungen des gesamten Casts. Diese Serie steht auf einem Level mit den größten Filmen über die Mafia. Hut ab.

    3. Six feet under - Auch wenn die Serie e nicht durchgehend chafftihre satirischen Untertöne zu bewahren, ist sie dennoch die beste reine Dramaserie die ich kenne. Großartige Schauspieler (Michael C. Hall!!) und interessante Charaktere sowie das epische Finale machen auch diese HBO Produktion zu einen Höhepunkt

    4. Arrested Development - Wieder mal absolut beschämend für Deutschland, dass es diese beste alleer Sitcoms nicht hierher geschafft hat. Wer diese Serie nicht kennt sollte sich schnellstens die englichen DVDs importieren.

    5. Hier kann ich mich nicht mehr so recht entscheiden
    Kandidaten sind: Oz, The Shield, Deadwood oder Dexter.

    Wobei ich Dexter eher nach den anderen einordnen würde,diie zweite Staffel leider etwas schwächer ist.

    Enttäuscht bin ich bislang von Lost, welche ja so gehypt wird. Ich habe zwar erst diese Woche angefangen (bin so bei Folge 16), aber die Serie lässt fast alles vermissen, was die Cable Serien so genial macht. Besonders ärgert mich aber die große Vorhersehbarkeit. Aber unterhaltsam ist es schon :)

    So, jetzt seit ihr dran!
    I´m everywhere and nowhere
    everyone and no one

    #2
    Ich muß auch sagen, daß ich in der letzten Zeit vermehrt TV-Serien angucke, weil ich finde, daß Top-Serien im Unterhaltungslevel viel, viel besser sind als ein noch so guter Film. Vor allem, wenn die Erzählweise Eposhaft stattfindet und die Spannung sozusagen gebündelt wird.

    Platz 1
    NIP/TUCK
    Noch niemals habe ich eine Serie gesehen, die mich von anfang an so gefesselt hat wie diese. Am Anfang habe ich halt eingeschaltet ohne großes Interesse, weil ich sehen wollte, was Julian MacMahon nach Charmed in die Wege brachte. Was ich da schon in der ersten Episode sah, pustete mich hin und weg. Seitdem war ich schon regelrecht süchtig und bis Staffel 3 toppte jede Staffel die vorige. Staffel 3 ist imho das beste überhaupt was es im TV-Sektor zu sehen gibt, obwohl es eh schon schwer ist, Staffel 1 und 2 zu toppen. Ab Staffel 4 schraubt sie dann zwar etwas zurück, ist aber immer noch voll genial.

    Platz 2
    The Shield
    Unglaublich genial spannende Cop-Drama-Serie, in der es vor spannenden Erzählsträngen, Action, Schickschalschlägen nur so wimmelt. Harte, teils schwer vertauliche Kost, auf die man sich da einläßt. Das Strike-Team und Vic kommt von einer Schwierigkeit in die nächste. Mega-Spannend.

    Platz 3
    Farscape
    Die beste Weltraum-Sci-Fi-Serie ever. Schräge Figuren, schräge Handlgung, grelle Effekte. Die Grundhandlung wird von einzelnen, abgeschlossenen Episoden zusammengehalten. Auf dem lebenden Raumschiff ist niemand sicher, niemand kann den anderen Trauen, jeder verfolgt seine eigenen Ziele. Leider jedoch wird es die vierte Staffel voraussichtlich niemals auf deutsch geben. Und das ausgerechnet bei dieser Serie

    Platz 4
    Prison Break
    Auch diese Serie, welche rein eposhaftig ohne wirklich abgegrenzte Handlung erzählt wird und man somit überhaupt nicht eine Episode aus der Mitte heraus sehen kann weiß extreme Spannung zu erzeugen. Jede Folge endet mit einem Cliffhanger, es fällt wirklich schwer, ab abend auszumachen und schlafen zu gehen. Über kleine Logiklöcher kann man aufgrund der hohen Qualität hinwegsehen. Auch die groß ausgelegte Verschwörung kann überzeugen. Für Thrillerfans ein muß.

    Platz 5
    Boston Legal
    Eine Anwalt-Satire-Serie mit Top Darstellern, witzigen Dialogen und mit spannenden, manchmal provokanten und skurrilen Fällen. James Spader und William Shatner at ist best. Wo bei Staffel 1 noch abgeschlossene Episoden zu sehen waren, werden in Staffel 2 auch episodenübergreifende Fälle erzählt. Diese Wandlung finde ich auch sehr gut und die Spannung wird somit auch geschürt.


    Natürlich gibt es für mich auch noch andere Top-Serien, aber zu meinen Top 5 gehören die von mir genannten. Mit "24" will ich in den nächsten Wochen/Monaten anfangen, vermutlich wenn die Staffel 1-6 Box draußen ist. Babylon 5 ist teilweise auch gewaltig. Dexter auch eine sehr gute Neuentdeckung, HEROES würde ich nach Staffel 1 zwar dazu nehmen, aber da müßte ich noch mehr sehen um mir ein genaues Urteil bilden zu können, Supernatural gehört auch zum Besten, aber da könnte ich noch einiges aufzählen

    Was mir bei so guten neuen Serien auffällt ist, daß die so gut und spannend sind, daß ich es nicht übers Herz bringe, mal kurz im Programm zu lesen, mal schnell ein Glas Wasser zu holen o.ä. was mich stören könnte und ich somit einige Sekunden verpasse. Da habe ich immer das Gefühl, was Wichtiges nicht gesehen zu haben und muß deshalb immer auf Stop schalten, und das so gut wie durchgehend. Dieses Gefühl kannte ich kaum, bevor solch gute Serien anfingen, produziert zu werden :)

    PS: Von LOST bin ich eigentlich auch enttäuscht, es gibt viele geniale Episoden, dann wieder viele langweiligere. Bei etwa Staffel 2 1/2 bin ich dann ausgestiegen, da die Spannung dann doch sehr litt. Mit etwa 12-13 Episoden pro Staffel hätte die Serie sehr gut werden können, aber so kam sie mir doch streckenweise durchwachsen vor...
    Meine bescheidene, kleine DVD-Sammlung

    Kommentar


      #3
      Na dann will ich mal die LOST - Fahne hochhalten.

      Für mich ohne Frage DIE Serie überhaupt (genreübergreifend) seit AKTE X.
      Ich finde die Serie weder langweilig noch vorhersehbar, allerdings habe ich für mich festgestellt, daß LOST nix für "nebenbei" ist. Denn wenn man sich nicht wirklich intensiv darauf einläßt, entgehen einem viele Details, die die Serie erst so tiefgründig und hintersinnig erscheinen lassen, wie sie grundsätzlich ist.

      Weiterhin SIX FEET UNDER - viel besser als die meisten aktuell angebotenen Serien imho.

      Außerdem sehr angetan bin ich von MEDIUM. Hier ist es für mich vor allem die Natürlichkeit der Darsteller und die spannende Dramaturgie des Familienlebens, durch die die Serie sich wohltuend vom großen Rest abhebt.

      Aus Deutschland gibts auch noch was, mit KDD (KRIMINALDAUERDIENST) hat das ZDF ein wirklich gutes Händchen bewiesen: düster, kantig, mit Tiefgang! TOP!

      DIE TUDORS wissen auch zu gefallen, solange man die Serie als reine Unterhaltung betrachtet, den geschichtlich ist sie oft mehr als inkorrekt.

      Weitere Serien aus Amiland, die mir recht gut gefallen: WITHOUT A TRACE, DEATH LIKE ME und BONES

      Weiterhin bin ich als Fan englischer Krimiserien natürlich Fan von "The Inspector Lynley Mysteries" und "The Midsummer Murders" sowie "Heißer Verdacht". Aber auch Skandinavien mit "Der Adler" und "Kommissar Beck" steht ziemlich hoch im Kurs bei mir.

      Im Bereich Doku-Soaps haben für mich ganz klar DIE LUDOLFS die Nase vorn.
      Zuletzt geändert von Anvar666; 20.02.2009, 21:17.

      _________________________
      "HANDCRAFTED BY THE SIXTEEN MEN OF TAIN!"
      Mitglied des 1. Offiziellen DTM-Clubs der Scotch Single Malt Whisky Liebhaber

      _________________________
      Das schwächere Geschlecht ist das stärkere wegen der Schwäche des stärkeren für das schwächere.

      Kommentar


        #4
        Twin Peaks, Colt für alle Fälle, Nummer 6, Robin Hood (alte BBC), UFO ... (und noch viele Sachen mehr. Die sind mir lediglich in den ersten Sekunden eingefallen
        sigpic

        Kommentar


          #5
          1.) Weeds
          2.) Eine schrecklich nette Familie
          3.) King of Queens
          4.) CSI New York
          STRIPPED, RAPED AND FUCKIN` STRANGLED!!!

          F A N A T I C S 2 0 0 1

          last.fm Statistik

          PYROTECHNIK IST KEIN VERBRECHEN !

          Kommentar


            #6
            Ohne bestimmte Reihenfolge:

            Eine schrecklich nette Familie:
            Einfach genial der Humor.Und zum Glück ohne diese Moralpredigt am Schluss.

            Outer Limits:
            Immer wieder viel spannung und die Enden sind auch klasse.Oft für eine Überraschung bereit.

            Sledge Hammer:
            Es gab keine einzige Folge,bei der ich nicht fast vom Sessel gefallen bin.Ab und zu gab es Parodien von Filmen.

            Akte X:
            Sehr hohen Spannungsfaktor und immer schön mysteriös.Das Ende ist meisten offen.Toll,das es nicht immer nur um Aliens ging.

            Macgyver:
            Die Serie lern ich gerade kennen.Leider bisher nur zwei Folgen gesehen.Konnten mich aber stark überzeugen.


            .......und vieles mehr.
            Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten - Finderlohn wird nicht bezahlt.

            Link zu meiner Liste:
            http://www.dtm.at/vbulletin/showthre...997#post681997

            Kommentar


              #7
              Ich halte mich mal kurz. Meine Top5 Serien (ohne bestimmte Reihenfolge)
              - Simpsons
              - King Of Queens
              - South Park
              - Stromberg
              - Schrecklich nette Familie
              THE-LEATHERFACE

              Kommentar


                #8
                Puh.. schwere Frage, über die Jahre hat man so vieles gesehen und vor allem sehr gemocht!

                1. MacGyver - Als Kind hab ich das förmlich verschlungen und dann lief die Serie irgendwann nochmal auf SAT1. Seitdem nicht mehr geguckt und das ist Jahre her.
                Aber nächste Woche gehts wieder los. Die Staffel 1 ist schon gut drei Monate vorbestellt und der 18. nicht mehr weit weg.

                2. LOST - Ich habe die Serie leider ab dem Ende der zweiten Staffel nicht mehr verfolgt(verfolgen können). Wenn die Serie montags lief, wurde das Handy z.B. mal für ne Stunde auf lautlos gestellt. Ist echt ne Serie, wo man konzentriert zuschauen sollte, wie Anvar schon sagte. Wird Zeit, dass mir mal die Staffelboxen allesamt ins Haus kommen.

                3. Und hier beginnt es schon schwer zu werden. Lost war nämlich die letzte Serie, die ich, zumindest am Anfang, aufmerksam verfolgt habe und das ist nun schon ne Weile her. Deswegen mal ab hier nur ne lose Aufzählung ohne Reihenfolge.

                Desperate Housewifes - Eigentlich gar nicht schlecht, schwankt nur leider häufig zu sehr zwischen bitterböser Satire und typischer Frauen-"Nein, hat sie jetzt wirklich schluss gemacht, ich heul mir die Augen aus"-Schnulzen-Beziehungskiste. Die erste Staffel war für mich bisher am besten. Danach hat sich das Gewicht zu sehr auf Gefühlsduselei verlagert und die bösen, teils verschwörerischen Folgen kamen seltener. Für Eva Longoria zappt man dann aber immer mal wieder gerne rein

                Numb3rs - Finde ich hochinteressant, den beiden Profs zuzuhören, wie sie viele Fälle anhand von Mathematik lösen. Verhält sich fast wie mit Star Trek, man sitzt ne Stunde gebannt vorm Fernseher und ist fasziniert, versteht im Prinzip aber kein Wort von dem was erzählt wird. Obwohl Numbers vielleicht die logischere Serie ist. Da hätte ich auch gerne die bisherigen Staffeln von.

                Eureka - Habe ich leider auch nur ein paar Wochen verfolgt, fand ich aber echt klasse. Richtig abgefahrene Serie. Muss ich mir auch nochmal komplett geben.

                Las Vegas - Verhält sich wie mit Eureka. Kurz reingeschnuppert und für gut befunden.

                Dark Angel (Mit Jessica Alba) - Hab ich früher, als die Serie hier rauskam, auch sehr gerne geguckt. Leider kaum mehr was in Erinnerung.

                Columbo/Quincy - Musste einfach sein. Kult!

                Kobra, übernehmen Sie/In geheimer Mission - Schöne, alte Actionserie mit coolen Gagdets.

                Zurück in die Vergangenheit - Yeah, ein Muss! Leider erschien hier bisher nur die erste Staffel. Los Universal, gebt uns auch den Rest!

                Mit diesen ganzen neuen Polizei- und Anwaltsserien kann ich nicht so recht was anfangen. Ausserdem fehlt mir einfach die Lust alle Serien zu verfolgen. Würde man das wollen, ist man zu sehr an die Programmzeitschrift gebunden und man würde kaum mehr Zeit finden, sich andere Sachen anzusehen. Die Serien übernehmen für meinen Geschmack derzeit zu sehr die Oberhand. Fast jede Woche startet auf irgendeinem Sender etwas neues. um 20:15 könnte man sich eigentlich pauschal schon drei TV´s ins Zimmer stellen... Das ist irre

                Kommentar


                  #9
                  Hmm, ohne Platzvergabe sind es:

                  - Boston Legal
                  - Dr. House
                  - Monk
                  - My Name is Earl
                  - Criminal Intent
                  --=Unsere Feinde benutzen Ninjitsu um den Weltfrieden zu stören!=--

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von toterkenny Beitrag anzeigen
                    Ausserdem fehlt mir einfach die Lust alle Serien zu verfolgen. Würde man das wollen, ist man zu sehr an die Programmzeitschrift gebunden und man würde kaum mehr Zeit finden, sich andere Sachen anzusehen. Die Serien übernehmen für meinen Geschmack derzeit zu sehr die Oberhand. Fast jede Woche startet auf irgendeinem Sender etwas neues. um 20:15 könnte man sich eigentlich pauschal schon drei TV´s ins Zimmer stellen... Das ist irre
                    Naja, ich schaue i.d.R. vielleicht mal im TV in ner Serie rein und hole sie dann auf DVD. Einzige Ausnahme sind einige neue Serien auf Premiere, wo ich es kaum erwarte

                    Bei dem momentanen Preisverfall ist es mir das schon Wert. Außerdem kosten die vielleicht 2-3 Mal soviel wie ein Film, von der Menge her ist es aber 7-10 Mal so viel. Außerdem sehe ich die neuen Serien mehr als langes Epos in Spielfilmqualität Im TV wär mir das zu mühsam, und von einer zusammenhängenden Hanldung gerade mal 40 Minute pro Woche Sehen? Ich seh mir ja auch keinen Spielfilm in 10-Minuten-pro-Woche-Stückchen an

                    Aber das ist natürlich ein Teufelskreis, denn wenns im TV nicht genug Zuschauer gibt, wird sie nicht weiterproduziert... Dafür bin ich euch ja so dankbar
                    Meine bescheidene, kleine DVD-Sammlung

                    Kommentar


                      #11
                      Als neue Top-Serie kommt jetzt How I met your Mother auf die Liste!!!
                      Habe grad die erste Folge auf Pro7 gesehen und die zweite läuft grade, bin absolut begeistert!!!
                      --=Unsere Feinde benutzen Ninjitsu um den Weltfrieden zu stören!=--

                      Kommentar


                        #12
                        zur zeit

                        The Reeper
                        The Shield
                        Ein Käfig voller Helden
                        Stargate atlantis
                        Terminator sarah connor chronicles

                        Kommentar


                          #13
                          Nice-Fred!

                          1. The Sopranos - Ein Meisterstück von TV-Geschichte was da auf DVD gepresst wurde. Die Serie glänzt durch eine wunderbare Charakterentwicklung, tolle Storys und vorallem durch einen extrem süchtig machenden roten Faden. Die Schauspieler (Gandolfini, Steven van Zandt, Eddie Falco etc.) spielen allesamt auf höchsten Niveau. KULT!

                          2. OZ - Die wohl einzige Serie die es schafft über 6 Staffeln nur in einem Gefängniss (als einziger Schauplatz) eine verdammt derbe und interessante Geschichte zu erzählen. Wie auch bei den Sopranos glänzt hier der rote Faden, die Charakterentwicklung und die authentischen Schauspieler. Ein Jammer das diese Serie von einem Brunz wie Prison Break übergangen wurde.

                          3. The Shield - Das Strike Team das in LA für Recht und Ordnung sorgt (oder sollte) rockt einfach richtig. Richtig schnelle Serienkost wo garantiert keine langweile aufkommt.

                          4. Akte X - Der Klassiker schlechthin und jammerschade das jetzt da noch so ein langweilliger 2ter Film nachgereicht wurde. Die Serie ist einfach spannend aufgebaut und mit dem SMoker etc. gibts auch hier einen spannende roten Faden.

                          Danach ohne Plätze!
                          Twin Peaks
                          Dexter
                          The Wire
                          Boston Legal
                          Third Watch
                          NYPD Blue

                          All-Time Favs. wie The Simpsons, Schrecklich nette Familie, A-Team, Knight-Rider, Cheers etc. sehe ich da einwenig anders weil es für mich Serien sind wo man einfach mal reinguckt, sich amüsiert und das wars. Wenn mann mal einen Folge verpasst ist auch nicht so schlimm

                          Kommentar


                            #14
                            Ich habe auch die Animationsserien gar nicht beachtet, obwohl South Park, Simpsons, King of the hill und Futurama auch zu meinen Lieblingen gehören, aber wie Kakihara schon gesagt hat, man schaut diese ganz anders, deshalb hab ich sie oben ganz vergessen. Es sei noch erwähnt, dass von den obigen King of the hill (über längere Sicht) wahrscheinlich die am besten geschriebene ist, denn die Simpsons Klassiker (2-5te Staffel) sind zwar unschlagbar, aber Koth ist auf konstant sehr gutem Level, was man von den Simpsons leider nicht mehr behaupten kann
                            I´m everywhere and nowhere
                            everyone and no one

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Anvar666 Beitrag anzeigen
                              Denn wenn man sich nicht wirklich intensiv darauf einläßt, entgehen einem viele Details, die die Serie erst so tiefgründig und hintersinnig erscheinen lassen, wie sie grundsätzlich ist.
                              Ich weiß glaube ich, was du meinst, leider habe ich nur ständig das Gefühl, dass ich genau vorhersagen kann auf welche Art mir die Serie weißmachen will das sie hintgründig ist. Ich finde, dass die meisten Ideenaft und abgenutzt sind. Aber ich geb noch nicht aufwete Staffel werd ich mir denke ich dennoch holen :)

                              Schade, dass ich noch keinen zweiten "The Wire"-Enthusiast gefunden habe :)
                              I´m everywhere and nowhere
                              everyone and no one

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X