Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Filmkritik: Unbreakable ( mit Fragen zum Film ) - Last of 2000

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Filmkritik: Unbreakable ( mit Fragen zum Film ) - Last of 2000

    Unbreakable


    Schade das Alfred Hitchcock schon tot ist. Sein Nachfolger ist der Regisseur dieses Filmes, der sein Zweitwerk präsentiert, das dem Erstlingswerk „ Der sechste Sinn „ um nicht viel nachsteht.
    Eigentlich ein Wahnsinn, die selbe Besetzung, die fast selbe Crew, und ein ähnlicher Erfolg, und irre spannend.
    Schön hat meine Freundin gesagt, weil ich sie diesesmal gar nicht gewürgt habe, aber dafür will sie den Hauptdarsteller DAVID DUNN ( Bruce Willis ) heiraten.
    105 Min. lange Superstars zu sehen wie DAVID und ELIJAH PRICE ( Samuel L. Jackson ) die wirklich irre gut zusammenpassen. Mystery gibt es viele „ Akte X „ und „ Millenium „ könnten hier genauso Pate gestanden haben wie „ Meteor Man „ oder „ Phenomenon „ oder aber auch „ Powder „.
    1961 wird ein kleines Kind geboren, die Mutter bringt es mit Schmerzen zur Welt, der Arzt kommt, und alle sehen erstaunt, das der Balg schon bereits nach der Geburt im Mutterleib Gebrochene Arme und Beine hatte.
    Es ist das Jahr 2000. DAVID fährt mit dem Zug nach Hause, und nach einem Kleinen Flirt, des verheirateten unglücklichen Familienvaters, passiert das Unglaubliche. Der Zug fällt aus den Schienen raus, und 131 Leute sterben. Er wacht wieder in der Notfallklinik in Philadelphia auf, wo man ihm bescheinigt das er der einzige Überlebende ist. Seine Frau AUDREY und Sohn JOSH, stehen da um ihn unglaubwürdig zu urmarmen.
    Sie fahren heim und leben ganz normal Ihr Leben weiter, bis eines Tages auf DAVID´s Windschutzscheibe ein Zettel klebt: „ Wie oft waren sie schon krank ? „Was soll das eigentlich ? Er geht der Karte nach und landet bei einem netten Neger im Rollstuhl der die Gläserne Knochenkrankheit hat. Ein wirklich bemitleidenswertes Geschöpf, das sich zum Ziel gesetzt hat, sein Leben inmitten und Tausenden und Abertausenden Comics zu verbringen.
    Er habe ihn gesucht und gefunden. ELIJAH hat sein halbes Leben im Krankenhaus verbraucht, und nun lebt er in einer Art Traumwelt, und ehe man sichs versieht ist aus den beiden eine Art Freundschaftspaar geworden.
    Zwischen DAVID und AUDREY existiert nicht mehr viel Liebe, und Treue, Gefühl oder Verantwortung, und alleine JOSH ist der Zusammenhalt.
    DAVID hat damals als Footballspieler gearbeitet, und nach einem Autounfall, bei dem er AUDREY gerettet hat, ist er seit dem eben als Sicherheitswachmann tätig.
    ELIJAH will DAVID weissmachen das er etwas ganz besonderes sei, und das er unzerstörbar sei, und die Lösung nicht lange auf sich warten lassen wird.
    Der einzige der ihm glaubt ist sein Sohn, der es mit ihm testet als DAVID im Fitnesskeller seines Hauses ist, und er 175 KG Gewichte stemmt, was sich nie einer zu glauben getraut hat.
    Eines Tages faßt JOSH den Beschluß seinen Vater zu erschiessen um ihm die ganze Sache eben zu beweisen, ELIJAH jagt noch dazu einem Mann nach der eine Waffe trägt, genauso wie es DAVID aus unterklärlichen Gründen vorhergesehen hat.
    Keiner kann sich erklären was sich in der nächsten Zeit abspielt, und es ist ziemlich sehenswert.
    Nach dem Film fragte ich mich so vieles das ich es einfach nicht auslassen kann etwas davon zu schreiben.
    Der Film ist sehr spannend, hat sicherlich in der Mitte einige Schwachstellen, aber die sind ihm dank seiner Darsteller in die man sich verlieben kann, ziemlich schnell verziehen.
    Bruce Willis spielt die Rolle geradezu bravourös, das man meinen möchte, man ist in einer anderen Welt, und bekommt dann einige Schuldkomplexe, die damit enden, das man versucht nach dem Film, zu erraten, wieviel Popcornbröseln wenigstens im Kinosaal liegen, und erliegt eben der Idee, das man das nicht geschafft hat.
    Die Story ist spannend und ich möchte nicht zu viel erzählen, nur das es diesesmal keine Würgemale meinerseits gab, sondern eine Überlegung mich mit Bruce Willis Klonen zu lassen.

    Wowmässige

    84,56 von 100

    Aber einige Fragen habe ich noch und einige Überlegungen, und für Leute die diesen Film gesehen haben, die dürfen sich die Gefahr antun und mein Geschreibsel lesen.
    Meine Zu Golde erblühte Dame neben mir hat etwas die Schnauze voll, sie schwelgt lieber in Bruce Willis Träumen.
    Also, die Vorschau hatte doch eine Szene in der Samuel L. Jackson sagt: „ Es mußten 131 Menschen sterben damit sie wissen wer sie sind „ und danach sah man Willis´s Hand wie er sie dreht, während er am Tisch saß, beides ist weg. Wieso ?
    Dann folgendes, Er konnte sich doch als Kind nicht mehr erinnern, er starb ja mehr oder weniger im Pool.
    Für die Leute unter euch die Superhelden sind, oder wissen wer einer ist, ist die ganze Geschichte wirklich wahr ? Die Texttafeln am Ende des Filmes sagen es jedenfalls.
    Ich glaube das eben der Sterbliche Leib von DAVID als Kind gestorben ist, das sein unverweslicher oder Begabter Körper eben weiterleben mußte, mit so einer Fähigkeit.
    DAVID war dazu auserkoren eben Menschen zu retten . Die Menschheit braucht eben heute Superhelden, und hat sie mehr als je nötig, sie giert danach und geifert danach und sieht voller Wollust dann „ Dallas „ oder
    „ Gute Zeiten schlechte Zeiten „, ist fasziniert von Superhelden wie Charles Bronson in „ Ein Mann sieht rot „
    Die Menschheit braucht eben diesen Film, seht in euch alle an.
    Ich würde mich interessieren, wieviele Leute sowas erleben. Ist er wirklich unzerstörbar gewesen ?
    Als er da aus dem Swimmingpool rausgekrochen ist, ist er eh fast ertrunken gewesen, und alleine diese Imposante Erscheinung, wie er mit den Bergsteigerschuhen, und dem Regemantel dagestanden ist, ein Wahnsinn, und irgendwie ist meine Freundin auf einen neuen Modetick gekommen, und ich weiss jetzt was sie mir die nächsten Jahre zu Weihnachten schenken wird. Die Obligatorische Krawatte die man dann kriegt, und als Fliegenfänger umgebaut im Sommer die Biester jagt, ist dann ein Regenmantel, der dann als Sonnenschirm umgebaut wird, und wenn ich nach 10 Jahren ein Zelt zusammen habe, werde ich endlich durch Neuseeland trampen können. Und brauche mir vorher kein Zelt zu kaufen.
    Ich denke das der alte Mensch eben gestorben ist und das Neue in ihm, die Fähigkeit, einfach neu geboren ist, er hat einfach so leben müssen, und hat einfach sterben müssen.
    Gott hat ihn dafür eben bestimmt. Und er hat verdammt gut gespielt, alleine wie er schon schaut, und alleine dafür sollte er einen Oscar bekommen. Es sollten überhaupt mehrere Oscare geben.
    Das Erlebnis, die Art einfach das mitzuerleben, den Kindheitstraum hat wohl jeder 2 Jährige gehabt.
    Zu stehen und zu fühlen, was jeder für eine Straftat begeht, um die leute zu retten, die es verdienen, die Armen und Kranken, und berühmt zu werden. Man muß ja nicht unbedingt dadurch Milliarden verdienen, jedenfalls nicht 100 Milliarden, ich wäre auch schon mit 99 zufrieden.
    Der Film bekommt einen Extraplatz, und alleine schon das Drehbuch ist ein Golden Globe wert.
    Was war jetzt mit ihm und wieso war er so ? Und warum hat ELIJAH ihn gesucht und gewußt das er da ist ?
Lädt...
X