Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Filmkritik: O Brother where art you ? - Eine Mississippimelodie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Filmkritik: O Brother where art you ? - Eine Mississippimelodie

    O Brother where art you - Eine Mississippimelodie


    You are my „ Barton Fink „ , my only „ Fargo „, you make me „ Ein ausgekochtes Schlitzohr ist wieder auf Achse „ when skies are „ Flucht in Ketten „ You'll never know „ Die Fahrten des Odysseus „, how much I love you, Please don't take my „ The Big Lebowsky „ away." The other „ Die Asche meiner Mutter „ , dear, as I lay „ Mississippi Burning „ . I dreamed I „ Dick Tracy „ you in my „ Arizona Junior „ , When I awoke
    „ Crossroads – Der Pakt mit dem Teufel „ , I was „ Blues Brothers „. So I hung my „ Unsere kleine Farm „ and I cried. You are my „ Lucky Luke „ my only Sunshine. Please don't take my „ Das Krokodil und sein Nilpferd „ away.
    Irgendwie hab ich nie die Filme von den COHEN Brüdern gemocht, sie waren einfach ein Quargel, bis auf den heutigen Tag, wo ich eigentlich ein Cohen Fan wohl werden sollte.
    107 Minuten stehen einem bei dem Spektakel bei, 107 Kurzweilige Minuten, wo jede Minute wie ne Sekunde ist. Nun, das ganze Kino zum Bersten voll, 2 Millionen 20 Jährige Kids, mit Ihren 40 Jährigen Müttern und Vätern, die sie ins Kino geschleift haben, weil alle gehört haben der Film ist gut.
    Alles fängt an in Mississippi, der Wurzel der Menschheit, und der Wiege der Strafgefangenenkolonielagerleute.
    Eine recht große Gruppe, darf sich am Bau einer neuen Straße versuchen, indem sie einige weiße Kalksteine mit Ihren Hämmern erledigen darf. In dieser Ansammlung schwitzender, stinkender, fröhlich singender Negerarbeiter, und einigen Weißen Wärtern, sind 3 Leute ausgebrochen.
    EVERETT ULYSSES MCGILL ( George Clooney ), PETE HOGWALLOP ( John Turturro ), und
    DELMAR O'DONNEL ( Tim Blake Nelson ), die sind aufeinander gekettet, und versuchen die Flucht. Sie riskieren Ihr Leben fast erwischt zu werden, und schlagen sich durch das Hohe Gras, der Mississippianischen Steppentundrawurzelmaisanbaufeldgegend, und jagen einen Zug hinterher. Durch einen echt sehenswerten Unfall schaffen sie es leider nicht auf den Zug zu kommen.
    Von Anfang an singen die Leute im Film, und irgendwie merkt man folgendes, die Leute hier in Mitteleuropa sind alle singfaul, und es wäre doch wirklich was gutes, wenn die Leute bei der Arbeit, beim Arbeiten, beim Kinderkriegen, beim Bespringunsakt, beim Inlineskaten, beim Felswandbesteigen singen würden, und nicht nur am Baustellenscheisshaus.
    Sie sind wieder zu Fuß, und landen bei PETE´s Schwager - WASH HOGWALLOP – der sie von den Ketten befreit, und endlich füttert. Richtige gute Bohnen oder sowas, irgendwas halt was in die Gegend paßt vom Futter her, und so richtig den Körper die Musikalischen Geräusche herauslockt.
    Bei diesem Zeitpunkt hab ich meiner Göttlichen neben mir, gut beweisen können, das ich auch einen Musikalischen Körper habe, indem ich Ihr bewies, das mein singender Orkan, die Bundeshymne pfeiffen kann. Wie gut das das niemand gemerkt hat. WASH verpfeifft sie leider nach einiger Zeit, weil er die Belohnung will.
    Als alle 3 Schlafen in der Gewißheit sicher nicht verraten zu werden, steht schon in der Nacht das Chaossheriffskommando vor der Tür, und zündet die Scheune an, und sie werden eigentlich nur durch ein Wunder gerettet, in Form des 7 Jährigen Sohnes von WASH der sie mit dem Auto rausfährt.
    Leider ist das Auto kaputt, und sie müssen wieder zu Fuß gehen. Eigentlich arg, die sind ja ärger als ein ganzer Autoverkäuferladen, was die für einen Blechschüsselverschleiß haben in dem Film ist irre.
    Sie kriegen aber wieder durch ehrlichen Diebstahl ein neues Auto, und landen auf der Kreuzung Ihres Schicksales wo sie den Jungen Negerschatz TOMMY JOHNSON finden, der seine Seele dem Teufel in Gestalt eines Weißen verkauft hat, um mit der Gitarre so umgehen zu können, wie LONG DONG SILVER mit seinem Besten Stück. Natürlich mitgenommen, geht es vorbei an einem Radiosender, wo sie den Blinden Irgendwietypen treffen, dem sie weiß machen sie sind schwarz weiß oder irgendwie gefärbt.
    Nach nur 33 Minuten, bin ich schon 2 x am Boden gelegen, habe mich irre gefreut das ich in den Film ging.
    Sie haben nämlich gehört das man 10 $ kriegt für ne Plattenaufnahme, was sie auch mit einem Song machten.
    Und was für ein Song. ZZ – TOP ist ein Lerchenschas dagegen. Als das Lied mit denen anfing, wußte ich gar nicht das die singen können, hab ich am liebsten aufstehen wollen und tanzend, Füße und Hände schwingend, Purzelbaum schlagend, mich in Richtung Leinwand bewegend, und wie man beim Walzer hat 12 Kopfstände macht, wie die Zirkuskünstler bei uns auf der Straße, dahintanzen wollen um einige Kesse Sohlen hinzlegen.
    Aber wie das Leben schon spielt, hatte ich halt eine linke Hand auf meinem Arm, ein Paar Krallen in meinem Puls, dafür hatte meine Freundin, dann meine tanzenden, nicht zu stoppenden Füße auf Ihren Zehen, und ich hörte dann so ein leises Kreischendes Glucksen, als hätte ich meinen Goldfisch in den Mikrowellenherd gesteckt. Ich fing leise zu summen an, das die halbe Zeit des Filmes über, und 3 andere machten mit, bis ein lautes Shhhhh ertönte. Fade Gesellschaft wirklich.
    Das Trio Pater Noster ging von dannen, und ein Gouverneur tauchte auf, fett, alt, Cholesterinspiegel gefährdend, mit 2 – leicht übergewichtigen Söhnen, eine Radiosendung in dem Radiosender bestellend, für die baldige Wiederwahl. Der war vielleicht ein witziger Typ. GOVERNOR PAPPY O'DANIE ( Charles Durning ).
    Das lustige war das EVERETT immer von seiner Pomadendose abhängig war, die er sich den ganzen Film über in die Haare schmierte, als wäre das Weißbrothühnereiweissaufstrich.
    Die 3 fuhren davon, und wen treffen sie ? Natürlich eine Baptistengemeinde mitten im Wald von der sich PETE und DELMAR taufen lassen, und freudig von der Erlösung reden.
    Kurz darauf ist das Auto weg, weil sie es stehen lassen müssen, da Ihnen die Staatspolizei auf den Fersen ist, und wandern zu Fuß weiter, bis sie wer mitnimmt auf staubiger Landstraße. BABYFACE GEORGE NELSON.
    Einer der größten Gauner, der nicht gerade sich ums Geld kümmert das er stahl, und nimmt sie zu einem Einbruch mit in einem Kaff. Wieder entkommen, geht es weiter, weil EVERETT was von einem Schatz faselt, der in einem Haus liegt, auf dem Bald ein See sein wird, weil der Fluß dahinter gestaut werden wird, in 4 Tagen, und da warten 1,2 Mill. $ auf alle.
    Leider geht da einiges schief, und sie landen wieder woanders. In der Zwischenzeit ist eine Prä Elvis Presley Hysterie ausgebrochen, und alle reißen sich um den Song der 3 den sie sangen, und einige wollen sie sogar managen. Einige Musikstücke weiter, kommen sie in einer Stadt an, wo EVERETT einen Bibelverkäufer sieht.
    BIG DAN TEAGUE ( John Goodman ), der die 3 übers Ohr haut und niederschlägt. Leider ist zuvor was passiert, sie wurden nämlich am Weg in die Freiheit, von 3 Irre hübschen singenden Mädchen überrascht, die sich Ihrer annahmen, und als DELMAR und EVERETT – beide leicht belämmert, aufwachten, war PETE weg, und in seinen zurückgelassenen Klamotten ist ein Frosch, wobei dann die 2 glauben PETE sei auf Grund seiner Sünden in einen Frosch verwandelt worden. Den Rest schaut euch im Kino an.
    Da kommt nämlich no ne ganze Menge, und die ist wirklich irre komisch. He der Film ist das was Kult ausmacht, sicher man hätte die Charaktäre ausbauen können, man hätte die Straße blau anmalen können, man hätte mehr Sonnenuntergänge zeigen können, man hätte Quasselstrippe EVERETT eine andere Rolle zuschreiben können, und und und. Aber egal, der Film ist einfach gut.
    Ohne die Musik bleibt auch ein netter Film, so richtig was für Fernsehabende. Nette schwungvoll verromantisierende. Man ich wäre am liebsten echt grölend aufgestanden, und spaßhalber hab ich meine Freundin betaubt, als Ich Ihr ins Ohr 300 Dezibel Filmmusik gestöhnt habe, die sie wohl nicht verstand, weil sie jetzt Ohrentropfen nimmt. Aber geklatscht haben doch einige, mich eingenommen, und ich bin stolz darauf, an einem COHEN Film interaktiv mitgemacht zu haben, indem ich meine Verschwitzten Fußsohlen gegen des Vordermannes Sitz getrommelt habe.
    Humor, Groteske Situationen, Running Gags, Literarische Verarschungen, und ein Dauerquassler, tragen zu diesem Filmgenuß ein, der wirklich was besonderes ist, weil nichts dabei vorhersehbar ist, und alles ganz eigenartig kommt, wie ein Band GRIMMS MÄRCHEN indem auf einmal Freddy Krüger vorkommt.

    Tanzfüssige

    90, 356 halbe von 798,45 Ganzen von 100

    #2
    man, was laberst du hier eigentlich?

    Kommentar


      #3
      Original geschrieben von niko
      man, was laberst du hier eigentlich?
      Das frag ich mich allerdings auch! Was speibt der Typ da daher
      Gehts da um den Film Den ich eigentlich absolut feil finde...

      Naja, i checks net! TUVOK, du bist a Kipfl! Anders kann is net sagen...

      *Elch planlos ist und so...*

      No One Can Escape Me
      On Black Death I Ride
      When Kissed By The Sword Of Vengeance
      Your Head Lays There By Your Side
      I Take The Lives Of All That I Once Knew
      The Torn Flesh Of A Slow Death Wait For You



      I love the smell of
      NAPALM IN THE MORNING

      Kommentar

      Lädt...
      X