Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Schwarze Messe der Dämonen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DeathWish
    antwortet
    Zitat von Dr. Freudstein Beitrag anzeigen
    Nicht so gut wie der Exorzist, aber unterhaltsam allemal. Vergleichbar mit Vom Satan gezeugt. Hatte der Teufel da nicht auch die Stimme von Bud Spencer?
    Jaha , dann werde ich mir den mal gönnen. Das er nicht so gut ist habe ich mir gedacht aber die Richtung ist doch schon mal meine xD ich danke dir mein Guter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dr. Freudstein
    antwortet
    Zitat von DeathWish Beitrag anzeigen
    Gut das ich im Thread an Stepfather erinnert wurde, lange nicht gesehen . Aber mal zum Topic zurück, taugt der Film?
    Nicht so gut wie der Exorzist, aber unterhaltsam allemal. Vergleichbar mit Vom Satan gezeugt. Hatte der Teufel da nicht auch die Stimme von Bud Spencer?

    Einen Kommentar schreiben:


  • DeathWish
    antwortet
    Gut das ich im Thread an Stepfather erinnert wurde, lange nicht gesehen . Aber mal zum Topic zurück, taugt der Film?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dr. Freudstein
    antwortet
    Zitat von ILLUSIONS UNLTD. Beitrag anzeigen
    Synchronität:
    Danach musste der deutsche und der englische Ton angepasst werden. Jede zweite Szene musste manuell angepasst werden, da zum einen die Bildsprünge ausgebessert werden mussten und zum anderen die Synchronisation im Kino schon nicht lippensynchron war. Die Asynchronität gibt es auch bei der Tele-5-Ausstrahlung zu sehen, die uns auch vorgelegen hat. Diese wurden so gut behoben, wie es nur irgendwie möglich war.
    Bei der Hypnosesequenz und in den Szenen kurz danach ist der deutsche Ton aber extrem hinterher. Da hätte man aber ein bißchen besser anpassen können behaupte ich jetzt einfach mal. Sonst ist es aber eigentlich ok soweit. Hab beim ersten Schauen aber auch nicht immer genau drauf geachtet, wollte erst mal den Film genießen. Mit der Bildqualität bin ich auch zufrieden wenn man das Ausgangsmaterial bedenkt. Ein bißchen schade finde ich, dass auf der ersten Seite des Booklets gleich nochmal das Covermotiv kommt. Gabs da nicht noch ein paar andere Motive?

    Edit:
    Die Motive gibts es, wie man hier im Thread sieht. Ein Bildergalerie mit Artworks und alten VHS-Covern wäre auch schön gewesen.
    Zuletzt geändert von Dr. Freudstein; 28.07.2013, 16:01.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Terranova
    antwortet
    In der Titelsequenz kann man aufgrund der unterschiedliche Geschwindigkeit ein paar Namen nicht lesen. Wenn das schon "angeblich eine tonlose Titelsequenz" auf Schwarzbild ist, hätte sich das Label wenigstens die Mühe machen können, die Namen, die aufgrund der viertelsekündigen Erscheinungsweise nicht lesbar sind einfach anzupassen. Das wäre wohl ein leichtes gewesen, genauso wie die zusätzliche Tonspur mit dem internationalen Grummeln anzulegen.
    Soweit geht meine Liebe zu angeblich deutschen "Originalversionen" nämlich nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gojira San
    antwortet
    Zitat von ILLUSIONS UNLTD. Beitrag anzeigen
    Liebe Leute,

    nachfolgend wollen wir ein paar Unklarheiten zu unserem Release aus dem Weg räumen, denn es war bestimmt kein Leichtes den Film überhaupt in dieser Qualität, darüber hinaus weltweit erstmals in HD, präsentieren zu können.

    Bildqualität:
    Da selbst der Lizenzgeber kein Master hat, wurde eine aufwendige Recherche betrieben, um den Film in der bestmöglichen Qualität zu präsentieren. Nach Anfragen in Italien, den USA und natürlich in Deutschland konnte eine deutsche 35mm-Kopie besorgt werden. Diese wurde gereinigt und Bild für Bild in Full HD abgetastet. Danach wurde das Bild digital nachbearbeitet, um den Bildstand ruhiger zu machen. Es hat sich allerdings gezeigt, dass es über 150 Stellen gab, die fehlende Frames aufwiesen. Diese mussten manuell korrigiert werden, was enorm viel Zeit in Anspruch genommen hat. Sieht man die Umstände, dass der Film eine 40 Jahre alte Low-Budget-Produktion ist und es keine brauchbaren Master gibt, die man einfach kaufen kann, ist die Qualität wirklich überraschend gut geworden.

    Synchronität:
    Danach musste der deutsche und der englische Ton angepasst werden. Jede zweite Szene musste manuell angepasst werden, da zum einen die Bildsprünge ausgebessert werden mussten und zum anderen die Synchronisation im Kino schon nicht lippensynchron war. Die Asynchronität gibt es auch bei der Tele-5-Ausstrahlung zu sehen, die uns auch vorgelegen hat. Diese wurden so gut behoben, wie es nur irgendwie möglich war.

    Anfangssequzenz:
    Die Anfangssequenz der Kinorolle hatte keine Titel-Einblendung "Der Antichrist". Diese wurde hinzugefügt, aber sonst wurde sie so belassen, wie sie auch im Kino lief - inklusive der unterschiedlichen Längen der Texteinblender. Das Grummeln in der englischsprachigen Fassung gab es in der deutschen Fassung nie (vgl. Kinoausstrahlung oder Tele-5). In der englischen Fassung hatten wir drei Optionen, über deren Vor- und Nachteile intensiv debatiert wurde:

    1) Den englischen Vorspann zu nehmen, der auch nicht in HD vorlag.
    2) Den deutschen Vorspann und das Grummeln zu nehmen und es einfach abschneiden, wenn der Filmton einsetzt.
    3) Die englische Tonspur der deutschen anzupassen und das Grummeln rausnehmen.

    Wir haben uns schlussendlich für die dritte Variante entschieden, da wir unbedingt den deutschen Vorspann haben, aber nicht den Ton einfach abschneiden wollten.

    Bonusmaterial:
    Auch hier wurde recherchiert und es gab nur dieses kurze Interview mit 7 Minuten auf der US DVD. Dieses konnten wir aber leider nicht verwenden, da es uns nicht zum Kauf angeboten wurde.
    War ja kein meckern,aber schön das ihr Stellung nehmt und die Umstände erklärt,mich stören die kleinen Macken ja nicht,nur warum reicht dann nicht eine reine DVD Verwertung,wenn das Material so schlecht ist?
    OK,ihr seid jetzt Erster mit der Blu Ray,aber sonst....

    Einen Kommentar schreiben:


  • zappelfry1307
    antwortet
    Zitat von carnage1985.2 Beitrag anzeigen
    Klingt ja alles ganz gut, aber demnach hätte die VÖ ja 100€ kosten müssten und nicht genau so viel wie Maniac
    Das die VÖ wahrscheinlich wirklich teurer als 30 € sein müsste halte ich für garnicht mal so weltfremd, nur das Geschrei bei mehr als 30 € mag ich mir nicht vorstellen
    Ich finde es immer schwierig VÖs zu vergleichen, geschweige denn vom Ergebnis auf den Aufwand zu schließen! Nur weil VÖ A vom Label XY besser aussieht als VÖ B vom Label Z, heißt das noch lange nicht, dass Label XY mehr Aufwand betrieben hat!
    Ich freue mich jedenfalls trotzdem auf mein MB auch wenn ich es erst zusammen mit dem Orphan Killer bekomme

    Einen Kommentar schreiben:


  • Zerberus2002
    antwortet
    gute antwort dr.

    wollts auch schon schreiben :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dr. Freudstein
    antwortet
    Zitat von carnage1985.2 Beitrag anzeigen
    Klingt ja alles ganz gut, aber demnach hätte die VÖ ja 100€ kosten müssten und nicht genau so viel wie Maniac
    Mischkalkulation. Was Illu hier drauflegt, hat man beim Maniac wieder reingeholt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Logge1002
    antwortet
    Zitat von Dr. Freudstein Beitrag anzeigen
    Danke für das Statement. Für mich klingt das jetzt erstmal ganz plausibel und zeigt, dass man einiges an Aufwand in die VÖ gesteckt hat, was den Preis auch rechtfertigt.

    Jetzt werd ich von einigen Usern gedanklich bestimmt wieder erschlagen.
    Ich halte mein Haupt auch hin Ich glaube jetzt kommt hier hoffentlich mal ruhe rein und die Leute können den Film genießen

    Einen Kommentar schreiben:


  • carnage1985.2
    antwortet
    Zitat von Dr. Freudstein Beitrag anzeigen
    Danke für das Statement. Für mich klingt das jetzt erstmal ganz plausibel und zeigt, dass man einiges an Aufwand in die VÖ gesteckt hat, was den Preis auch rechtfertigt.

    Jetzt werd ich von einigen Usern gedanklich bestimmt wieder erschlagen.

    Klingt ja alles ganz gut, aber demnach hätte die VÖ ja 100€ kosten müssten und nicht genau so viel wie Maniac

    Einen Kommentar schreiben:


  • Terranova
    antwortet
    Zitat von ILLUSIONS UNLTD. Beitrag anzeigen
    Liebe Leute,

    nachfolgend wollen wir ein paar Unklarheiten zu unserem Release aus dem Weg räumen, denn es war bestimmt kein Leichtes den Film überhaupt in dieser Qualität, darüber hinaus weltweit erstmals in HD, präsentieren zu können.

    Bildqualität:
    Da selbst der Lizenzgeber kein Master hat, wurde eine aufwendige Recherche betrieben, um den Film in der bestmöglichen Qualität zu präsentieren. Nach Anfragen in Italien, den USA und natürlich in Deutschland konnte eine deutsche 35mm-Kopie besorgt werden. Diese wurde gereinigt und Bild für Bild in Full HD abgetastet. Danach wurde das Bild digital nachbearbeitet, um den Bildstand ruhiger zu machen. Es hat sich allerdings gezeigt, dass es über 150 Stellen gab, die fehlende Frames aufwiesen. Diese mussten manuell korrigiert werden, was enorm viel Zeit in Anspruch genommen hat. Sieht man die Umstände, dass der Film eine 40 Jahre alte Low-Budget-Produktion ist und es keine brauchbaren Master gibt, die man einfach kaufen kann, ist die Qualität wirklich überraschend gut geworden.

    Synchronität:
    Danach musste der deutsche und der englische Ton angepasst werden. Jede zweite Szene musste manuell angepasst werden, da zum einen die Bildsprünge ausgebessert werden musst und zum anderen die Synchronisation im Kino schon nicht lippensynchron war. Die Asynchronität gibt es auch bei der Tele-5-Ausstrahlung sehen, die uns auch vorgelegen hat. Diese wurden so gut behoben, wie es nur irgendwie möglich war.

    Anfangssequzenz:
    Die Anfangssequenz der Kinorolle hatte keine Titel-Einblendung "Der Antichrist". Diese wurde hinzugefügt, aber sonst wurde sie so belassen, wie sie auch im Kino lief - inklusive der unterschiedlichen Längen der Texteinblender. Das Grummeln in der englischsprachigen Fassung gab es in der deutschen Fassung nie (vgl. Kinoausstrahlung oder Tele-5). In der englischen Fassung hatten wir drei Optionen, über deren Vor- und Nachteile intensiv debatiert wurde:

    1) Den englischen Vorspann zu nehmen, der auch nicht in HD vorlag.
    2) Den deutschen Vorspann und das Grummeln zu nehmen und es einfach abschneiden, wenn der Filmton einsetzt.
    3) Die englische Tonspur der deutschen anzupassen und das Grummeln rausnehmen.

    Wir haben uns schlussendlich für die dritte Variante entschieden, da wir unbedingt den deutschen Vorspann haben, aber nicht den Ton einfach abschneiden wollten.

    Bonusmaterial:
    Auch hier wurde recherchiert und es gab nur dieses kurze Interview mit 7 Minuten auf der US DVD. Dieses konnten wir aber leider nicht verwenden, da es uns nicht zum Kauf angeboten wurde.

    Das Grummeln geht doch ins erste Bild über, was den abgehackten Beginn erklärt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dr. Freudstein
    antwortet
    Danke für das Statement. Für mich klingt das jetzt erstmal ganz plausibel und zeigt, dass man einiges an Aufwand in die VÖ gesteckt hat, was den Preis auch rechtfertigt.

    Jetzt werd ich von einigen Usern gedanklich bestimmt wieder erschlagen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ILLUSIONS UNLTD.
    antwortet
    Liebe Leute,

    nachfolgend wollen wir ein paar Unklarheiten zu unserem Release aus dem Weg räumen, denn es war bestimmt kein Leichtes den Film überhaupt in dieser Qualität, darüber hinaus weltweit erstmals in HD, präsentieren zu können.

    Bildqualität:
    Da selbst der Lizenzgeber kein Master hat, wurde eine aufwendige Recherche betrieben, um den Film in der bestmöglichen Qualität zu präsentieren. Nach Anfragen in Italien, den USA und natürlich in Deutschland konnte eine deutsche 35mm-Kopie besorgt werden. Diese wurde gereinigt und Bild für Bild in Full HD abgetastet. Danach wurde das Bild digital nachbearbeitet, um den Bildstand ruhiger zu machen. Es hat sich allerdings gezeigt, dass es über 150 Stellen gab, die fehlende Frames aufwiesen. Diese mussten manuell korrigiert werden, was enorm viel Zeit in Anspruch genommen hat. Sieht man die Umstände, dass der Film eine 40 Jahre alte Low-Budget-Produktion ist und es keine brauchbaren Master gibt, die man einfach kaufen kann, ist die Qualität wirklich überraschend gut geworden.

    Synchronität:
    Danach musste der deutsche und der englische Ton angepasst werden. Jede zweite Szene musste manuell angepasst werden, da zum einen die Bildsprünge ausgebessert werden mussten und zum anderen die Synchronisation im Kino schon nicht lippensynchron war. Die Asynchronität gibt es auch bei der Tele-5-Ausstrahlung zu sehen, die uns auch vorgelegen hat. Diese wurden so gut behoben, wie es nur irgendwie möglich war.

    Anfangssequzenz:
    Die Anfangssequenz der Kinorolle hatte keine Titel-Einblendung "Der Antichrist". Diese wurde hinzugefügt, aber sonst wurde sie so belassen, wie sie auch im Kino lief - inklusive der unterschiedlichen Längen der Texteinblender. Das Grummeln in der englischsprachigen Fassung gab es in der deutschen Fassung nie (vgl. Kinoausstrahlung oder Tele-5). In der englischen Fassung hatten wir drei Optionen, über deren Vor- und Nachteile intensiv debatiert wurde:

    1) Den englischen Vorspann zu nehmen, der auch nicht in HD vorlag.
    2) Den deutschen Vorspann und das Grummeln zu nehmen und es einfach abschneiden, wenn der Filmton einsetzt.
    3) Die englische Tonspur der deutschen anzupassen und das Grummeln rausnehmen.

    Wir haben uns schlussendlich für die dritte Variante entschieden, da wir unbedingt den deutschen Vorspann haben, aber nicht den Ton einfach abschneiden wollten.

    Bonusmaterial:
    Auch hier wurde recherchiert und es gab nur dieses kurze Interview mit 7 Minuten auf der US DVD. Dieses konnten wir aber leider nicht verwenden, da es uns nicht zum Kauf angeboten wurde.
    Zuletzt geändert von ILLUSIONS UNLTD.; 19.07.2013, 13:14.

    Einen Kommentar schreiben:


  • carnage1985.2
    antwortet
    Zitat von Dr. Freudstein Beitrag anzeigen
    Die Freude, dass der Film überhaupt (in ich sag jetzt ungesehen einfach mal brauchbarer Qualität) kommt überwiegt bei mir aber in erster Linie.
    Würde es bei mir auch, wenn es wie bei "Im Augenblick der Angst" eine Alternative, die mehr als 200% billiger ist, geben würde.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X