Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GIALLO A VENEZIA

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    GIALLO A VENEZIA



    Um gleich mal was vorwegzunehmen... GIALLO A VENEZIA ist viel besser als sein Ruf! Zwar kein Meisterwerk (oder vielleicht doch?), aber ein wunderbar sleaziger und extrem brutaler Thriller, der durchaus mit Lucio Fulcis THE NEW YORK RIPPER mithalten kann... und ihn in einigen Szenen sogar (man glaubt es kaum) übertrifft!

    Es werden von Anfang an keine Gefangenen gemacht. In der ersten Szene wird ein Mann brutalst erstochen, und auch eine junge Frau wird tot aufgefunden. Die Polizei beginnt die Ermittlungen... und der Zuschauer erfährt via Flashbacks einiges über das tote Pärchen. Ihre Beziehung mit bizarr zu umschreiben, wäre etwas untertrieben. Beispielsweise wird in einer Sequenz die Frau von wildfremden Männern vergewaltigt, während ihr Freund aufs äußerste erregt zuguckt. Mit Maria Angela Giordano, eine Freundin der Toten vom Beginn, geht die Geschichte in der Gegenwart weiter. Auch sie hat Beziehungsprobleme, ist ihr Ex-Freund doch ein sadistischer Killer! Und so nimmt das Geschehen seinen tragischen Lauf... (oder so ähnlich; da ich nur die italienische Fassung des Streifens sah (dafür uncut!), verstand ich abgesehen von ‚bambino’, ‚ragazza’ und ‚amore’ nur Bahnhof.)

    Mario Landis berühmt-berüchtigter Beitrag zum Giallo-Genre ist dermaßen frauenfeindlich und sadistisch, dass man ihn unter keinen Umständen seiner neuen Freundin zeigen sollte. Da der Film vor Fulcis Ripper aus New York gedreht wurde (GIALLO entstand 1979), kommt man nicht umhin sich zu wundern, ob Fulci ein Fan dieses Filmes war. Einige Szenen im Fulci-Slasher kann man durchaus als Hommage verstehen. Die Sexszene im Sexkino beispielsweise (überhaupt bietet GIALLO Unmengen an Sex, inklusive harter Vergewaltigungsszenen; eine überraschend erotische Masturbationsszene ist hart an der Grenze zum Hardcore), oder der Mord an einer Prostituierten, der ein Messer 6 mal in Close-Up in die Vagina gerammt wird (bei Fulci war es eine zerbrochene Flasche), und nicht zuletzt der Höhepunkt des Filmes – der Tod von Maria Angela Giordanos Charakter (als Vergleich bietet sich Daniela Dorias Abgang im NYR an). Diese Szene zählt wohl zu den extremsten der Filmgeschichte und ist in ihrer Wirkung fast nicht zu übertreffen. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob Mario Landi den Film bewusst so gedreht hat... oder ob es einfach so passiert ist (Ich tippe auf letzteres). Andererseits jedoch kann man ihm großartige technische Details nicht absprechen (der Mord an Giordano spiegelt sich genial in der Sonnenbrille des Mörders!). Die Musik geht übrigens toll ins Ohr und macht Lust auf mehr. Die Make-Up Effekte sind großteils überzeugend (achtet auf das Close-Up des verbrannten Mannes), wie auch die Schauspieler (allen voran die Giordano). Überhaupt spielen die Frauen mit letztem Körpereinsatz – mein Dank dafür! (Maria Angela hat übrigens einen tollen Busch). Schade ist nur, dass der Schauplatz Venedig nicht besonders genutzt wird. Und schade ist auch, dass keine DVD Veröffentlichung des Streifens im Raum steht... (wo ist X-RATED wenn man es braucht? )

    GIALLO A VENEZIA ist ein extrem brutaler und sleaziger Giallo voller Sex und Gewalt, dem es sogar gelingen könnte, DIE Leute zu schocken, die glauben, dass sie nichts mehr schocken könnte...

    Wie ist Eure Meinung zu dem Teil?

    #2
    @Gollum:

    na ja, da Patrick vive ancora! ja eine der Sternstunden meiner Kindheit war, steht Giallo a venezia dementsprechend hoch auf meiner Wunschliste ... habe ihn aber selber noch nicht gesehen.
    wo gibts denn die DVD auf die Du Dich beziehst? oder hast Du das alte Italo-Tape?


    schade, daß Mario Landi nach einer belanglosen Sex-Komödie im Jahre 83 augenscheinlich der Filmerei den Rücken gekehrt hat ...

    Die Besten gehen immer am Frühsten!
    I wonder who are the real cannibals . . .

    Kommentar


      #3
      Da hast du mich falsch verstanden... DVD gibts (noch) keine! Muss auch mit einen Tape vorlieb nehmen...

      Kommentar


        #4
        Unfassbar aber wohl wahr. Kommt bald von einem noch unbekannten Label mit deutscher Synchro.
        https://www.synchronkartei.de/?actio...=film&id=33684

        Kommentar


          #5
          Zitat von Dr. Freudstein Beitrag anzeigen
          Unfassbar aber wohl wahr. Kommt bald von einem noch unbekannten Label mit deutscher Synchro.
          https://www.synchronkartei.de/?actio...=film&id=33684
          Ich glaube kaum, dass das verantwortliche Label so unbekannt ist. Jedenfalls soll es wohl vorerst offiziell noch ein Geheimnis bleiben.
          Warum ist der Thread eigentlich im Amateur-/Independent-Bereich?

          Kommentar


            #6
            Zitat von TheNewHorror-Guy Beitrag anzeigen
            Ich glaube kaum, dass das verantwortliche Label so unbekannt ist. Jedenfalls soll es wohl vorerst offiziell noch ein Geheimnis bleiben.
            Warum ist der Thread eigentlich im Amateur-/Independent-Bereich?
            Der Film wurde ja schon immer mal mit X-Rated in Verbindung gebracht. Das er dann aber nur auf Börsen zu kaufen sein wird wie dieser bärtige Selbstdarsteller behauptet glaube ich aber nicht.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Dr. Freudstein Beitrag anzeigen
              Der Film wurde ja schon immer mal mit X-Rated in Verbindung gebracht. Das er dann aber nur auf Börsen zu kaufen sein wird wie dieser bärtige Selbstdarsteller behauptet glaube ich aber nicht.

              Wer dem glaubt, ist selbst Schuld. Kein normal denkender Mensch lässt bei so einem Film für teuer Geld bei einem namhaften Synchronstudio eine deutsche Synchro erstellen und nebenbei höchstwahrscheinlich noch einen Audiokommentar aufnehmen um das Teil dann nur auf Börsen hierzulande zu verkaufen. Der wird bestimmt ganz normal über einen österreichischen Vertrieb in die (Ösi-)Shops gebracht und somit für jedermann problemlos zu beziehen sein.

              Kommentar


                #8
                Es geht die ganze Zeit um Giallo A Venezia.

                Was die Verfügbarkeit und den Verkauf betrifft, wir das jeweilige Label schon wissen was es da macht.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Captain Blitz Beitrag anzeigen
                  Es geht die ganze Zeit um Giallo A Venezia.

                  Was die Verfügbarkeit und den Verkauf betrifft, wir das jeweilige Label schon wissen was es da macht.
                  Korrekt: Thema: Giallo A Venecia.
                  Verfügbarkeit und Verkauf:Selbstverständlich wird das Label wissen was es da macht.
                  Was war das? Zeitverschwendung? Langeweile ? Keine Freundin ? Ich verstehe den Sinn deiner Äußerung nicht..... ?
                  Sorry, habe auch gerade nichts nützliches zu tun und dachte mal an eine sinnlose Antwort kann auch nicht schaden.
                  ES GIBT BESSERWISSER, DIE NIEMALS BEGREIFEN; DAß MAN RECHT HABEN UND DOCH EIN IDIOT SEIN KANN

                  Kommentar


                    #10
                    Ist das "TRHILLING IN VENICE" ein fetter Fehler oben im Bild (> THRILLING)

                    Aber könnte schon passen, 1987 beschlagnahmt und ´88 eingezogen!
                    Ich kann mir den als deutsche Uncut-VÖ also nicht vorstellen. Mit einem Einziehungsbeschluss von 1988 (der Tapes im O-Ton) gingen alle Rechte an den Staat über und hier gilt das 25 Jahre Recht nicht.
                    Könnte dann cut und als neue Auflage vorgelegt sein oder ungeprüft und Bootleg-verdächtig oder über Österreich/Schweiz....
                    Ich frage aber mal Andreas am Samstag ob X-Rated da was kommen läßt

                    Kommentar


                      #11
                      Das wird er natürlich auch verraten.

                      Nur weil etwas ungeprüft ist, ist es nicht Bootleg-verdächtig, wer erzählt denn so einen Blödsinn?

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Captain Blitz Beitrag anzeigen

                        Nur weil etwas ungeprüft ist, ist es nicht Bootleg-verdächtig, wer erzählt denn so einen Blödsinn?
                        Aber einen Film nur auf Börsen zu verkaufen ist Bootleg verdächtig.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Captain Blitz Beitrag anzeigen
                          Das wird er natürlich auch verraten.

                          Nur weil etwas ungeprüft ist, ist es nicht Bootleg-verdächtig, wer erzählt denn so einen Blödsinn?

                          bootlegverdächtig ≠ Bootleg

                          Vastehste ditt!

                          Genau lesen und nich wie blöd da versuchen zu interpretieren um nur irgendwas schreiben zu können

                          Kommentar


                            #14
                            Neja,
                            wenn ich lese, dass Traber das Buch geschrieben und vor allem Naumann als Regisseur verantwortlich war, liegst das Label ja praktisch auf der Hand ...
                            DAS NEUESTE VIDEO:
                            Herrengedeck - Der Planet
                            https://www.youtube.com/watch?v=j8JDJlyBSYM

                            ZIEHT'S EUCH REIN!!!

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von dark_clouds Beitrag anzeigen
                              Neja,
                              wenn ich lese, dass Traber das Buch geschrieben und vor allem Naumann als Regisseur verantwortlich war, liegst das Label ja praktisch auf der Hand ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X