Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das erste bild von Leatherface ! (Remake)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    PG13-Rating...

    klingt ja spannend, abba wat is dat...?

    Bin ich zu ungebildet?
    Werde ich jemals was auf Anhieb verstehen?
    Warum heißt Hack Hack?
    Woran erkennt man glückliche Kühe?
    Wie zieht Hechtsuppe?
    Wenn schwimmen schlank macht, was machen dann Buckelwale falsch?

    Über Hilfe in Bezug auf die 1. Frage (PG13-Rating) wär ich schon dankbar *lach*
    "Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen,
    aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“
    (Oskar Wilde, 1854-1900)


    "HANDCRAFTED BY THE SIXTEEN MEN OF TAIN!"
    Mitglied des 1. Offiziellen DTM-Clubs der Scotch Single Malt Whisky Liebhaber

    Kommentar


      #17
      Ein PG-13 ist eine amerikanische Alters-Freigabe, die normalerweise Filme wie "Men in Black" tragen

      Kommentar


        #18
        Das heißt, dass Kids die unter 13 Jahren sind, ihre Mami mit ins Kino nehmen müssen... :)

        Meine DVD- Sammlung

        Kommentar


          #19
          Also das die produzenten vom neuen TCM denn film einen PG-13 mochten verschaffen ist gar nicht so schlecht. Die MPAA entscheidet sowieso am ende was der film von rating bekommt.

          Hooper hatt damals das orginal produziert mit nur einem PG (sodas jeder denn film konnte sehn) im kopf. Die MPAA aber fand ein PG nicht gerechtfertigt und es gab ein R-rating.

          Also meckern das der remake nur PG-13 produziert ist unsinn, weill das orginal wurde mit nur PG im kopf produziert und ist doch ein klassiker.

          Denkt mal uber nach !
          Angehängte Dateien
          "When the earth spits out the dead, they will rise to suck the blood of the living" - ZOMBI 2

          MY DVD COLLECTION
          SOUNDTRACK RADIO

          Kommentar


            #20
            Original geschrieben von khadafi
            Also das die produzenten vom neuen TCM denn film einen PG-13 mochten verschaffen ist gar nicht so schlecht. Die MPAA entscheidet sowieso am ende was der film von rating bekommt.

            Hooper hatt damals das orginal produziert mit nur einem PG (sodas jeder denn film konnte sehn) im kopf. Die MPAA aber fand ein PG nicht gerechtfertigt und es gab ein R-rating.

            Also meckern das der remake nur PG-13 produziert ist unsinn, weill das orginal wurde mit nur PG im kopf produziert und ist doch ein klassiker.

            Denkt mal uber nach !
            Der kleine, aber entscheidende Unterschied ist aber, dass TCM in den 70ern gedreht wurde.

            Filme, die in der heutigen Zeit als PG13 gedreht werden sind KINDERFILME

            Kommentar


              #21
              Original geschrieben von khadafi
              Also das die produzenten vom neuen TCM denn film einen PG-13 mochten verschaffen ist gar nicht so schlecht. Die MPAA entscheidet sowieso am ende was der film von rating bekommt.

              Hooper hatt damals das orginal produziert mit nur einem PG (sodas jeder denn film konnte sehn) im kopf. Die MPAA aber fand ein PG nicht gerechtfertigt und es gab ein R-rating.

              Also meckern das der remake nur PG-13 produziert ist unsinn, weill das orginal wurde mit nur PG im kopf produziert und ist doch ein klassiker.

              Denkt mal uber nach !
              außerdem hat Tobe Hooper damals offensichtlich nicht vorausgesehen, wie sein Film fertig eigentlich ist und ist wohl deswegen von einem PG-13-Rating (jetzt habbichs gelernt und musses gleich benutzen ) ausgegangen.
              Jemand, der/die ein Remake solch eines Films macht, kann aber meiner Meinung nach nicht wirklich von einem Rating in der Art ausgehen, es sei denn, er/sie hat wirklich vor, daraus nen Kuschelfilmchen zu machen...

              Na ja, anschauen werde ich mir das Teil trotzdem, wenn's raus is - und sei's nur aufgrund meiner masochistischen Ader

              Besten Dank übrigens an splatterpunk und schmoove for teaching me :)
              Zuletzt geändert von guttermouth; 19.05.2003, 15:10.
              "Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen,
              aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“
              (Oskar Wilde, 1854-1900)


              "HANDCRAFTED BY THE SIXTEEN MEN OF TAIN!"
              Mitglied des 1. Offiziellen DTM-Clubs der Scotch Single Malt Whisky Liebhaber

              Kommentar


                #22
                Auch wenn ich nicht der große TCM-Fan bin, bin ich der Meinung, dass einige mal überlegen sollten, ob sie nur Filme am Blutgehalt messen können oder auch die Klasse eines Films anhand der Handlung bewerten KÖNNEN. Ich weiß, da ist DENKEN gefragt (sorry, ich will niemandem zu nahe treten), aber manchmal hab ich das Gefühl, dass mancher gute Film für einige zu hoch ist.
                Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                Kommentar


                  #23
                  Kann ich dir nu zustimmen, Zico ! Viel leute beurteilen einen film am blut oder gore-gehalt. Die story scheint vielen gar nicht zu interessieren.

                  Wenn der film eine komplizierte story hatt, dan wird meisten einfach gesagt das der film "langweilig" ist.

                  So sagen leute immer Fulci's "Black Cat" sei langweilig, aber das kommt weil leute ein blutbad ala Woodoo oder The Beyond erwarten.

                  Was "The black cat" and gore fehlt wird kompensiert durch atmosphere und story. Genau dasselbde mit fruhen Argento filme wie "deep red", "Cat 'o nine tails" oder "bird with the crystal plumage".

                  Aber leider werden es immer leute geben, die nur gore mochten und keine story.
                  "When the earth spits out the dead, they will rise to suck the blood of the living" - ZOMBI 2

                  MY DVD COLLECTION
                  SOUNDTRACK RADIO

                  Kommentar


                    #24
                    Original geschrieben von Zico
                    Auch wenn ich nicht der große TCM-Fan bin, bin ich der Meinung, dass einige mal überlegen sollten, ob sie nur Filme am Blutgehalt messen können oder auch die Klasse eines Films anhand der Handlung bewerten KÖNNEN. Ich weiß, da ist DENKEN gefragt (sorry, ich will niemandem zu nahe treten), aber manchmal hab ich das Gefühl, dass mancher gute Film für einige zu hoch ist.
                    Da sind wir ja sehr einer Meinung, auch für mich ersetzen gore-ige Effekte keine gute Handlung und Atmosphäre. Speziell im Falle TCM bin ich auch der Meinung, daß der Film weniger durch Gore als mehr durch die Atmosphäre selber glänzt. Und ich bezweifle, ehrlich gesagt, daß das Remake, sofern es sich sehr an dem Original orientiert, ein PG-13-Rating bekäme - soll heissen, wenn ein solches Rating anvisiert wird, sehe ich eben schwarz für die Atmosphäre des Films...
                    Na ja, "mal abwa'ten, Klappspaten" (oder wie hieß das? *g*)...
                    "Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen,
                    aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.“
                    (Oskar Wilde, 1854-1900)


                    "HANDCRAFTED BY THE SIXTEEN MEN OF TAIN!"
                    Mitglied des 1. Offiziellen DTM-Clubs der Scotch Single Malt Whisky Liebhaber

                    Kommentar


                      #25
                      Nur gut, dass ich doch nicht alleine mit meiner Meinung dastehe. :)
                      Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                      Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                      Kommentar


                        #26
                        Original geschrieben von Zico
                        Auch wenn ich nicht der große TCM-Fan bin, bin ich der Meinung, dass einige mal überlegen sollten, ob sie nur Filme am Blutgehalt messen können oder auch die Klasse eines Films anhand der Handlung bewerten KÖNNEN. Ich weiß, da ist DENKEN gefragt (sorry, ich will niemandem zu nahe treten), aber manchmal hab ich das Gefühl, dass mancher gute Film für einige zu hoch ist.
                        Ein US-Rating wird aber nicht nur anhand des Blutgehalts vergeben.
                        Zeig eine Titte und schon hast du ein R.
                        Lass ein paar mal fuck oder shit erklingen und schon bekommst du ein R.
                        Die Gewalt wird auch nicht unbedingt daran gemessen was man sieht. Von vielen wirklich unter die Haut gehenden Szenen, sieht man man nur ansatzweise etwas, da spielt sich viel mehr in der Vorstellungskraft ab. Auch dafür gibts schnell ein R.
                        Ich kann mit nicht vorstellen das sich die düstere, depressive Atmosphäre eines Chainsaw Massacre mit PG-13 verbinden lässt.
                        HUM


                        "Ich kauf mir ein Pferd"
                        "Ich kauf mir auch ein Pferd....und ein Zebra....und einen Löwen der das Zebra jagt damit ich es auffressen kann"

                        Kommentar


                          #27
                          Also ich sag mal so: Wenn Leatherface 90min lang nur Blümchen pflücken würde, würde ich den Film meinen Kindern (wenn ich welche hätte ) mit Sicherheit auch nicht zeigen, denn krank sieht er ja schon aus. Von Mir aus brauch der Film gar keinen Splatter & Gore haben, ich kann mir halt bloß nicht ganz vorstellen wie sie dem Film ein PG13 geben wollen. Allein der Name klingt nicht gerade nach Friede, Freude, Eierkuchen!

                          Kommentar


                            #28
                            Re: Re: hilfe.

                            Original geschrieben von corey_sic
                            Ausserdem hat Manson gesagt, dass er sich beim Score für TCM 2000 sehr an den des Originals halten will.!
                            Er will sich an den Orginal Score halten? Kann man das denn noch so bezeichnen? Für mich waren das im Orginal nur kranke Geräusche die schrecklich waren und es war auch gut so. Aber ich denke das Manson das schon hinkriegen wird.

                            Zu dem neuen Leatherface kann ich nur sagen das ich ihn scheiße finde. Der alte sah krank, furcheinflösend und verstörend aus aber der neue sieht aus wie "IchbindertolleneueLeatherfaceundwerdeuchkleinenTe enisjetztschrecklicheAngstmitmeinerneuenKettensäge machen".
                            Ich weiß nicht, aber an das orginal wird der Film mit Sicherheit nicht rankommen. Schongar nicht mit so einem Leatherface.

                            Kommentar


                              #29
                              der neue leatherface lächelt mir auch ne spur zu viel!

                              das lustige ist, das tobe hopper und de alte co-autor an dem streifen mitarbeiten...

                              frag mich immer was es soll, nen erfolgreichen underground-streifen so umzugestalten, das er kommerziell rentabel wird.
                              bin da leider ein wenig idealistisch...

                              hab natürlich auch ein bischen rumrecherchiert und bin noch auf folgendes bild gestossen LF in action.



                              ach eins noch:
                              denke auch, das ein film nicht am bodycount oder goregehalt gemessen werden darf!
                              filme wie tcm schaffen es, einen fröhlichen menschen innerhalb von 90 minuten auf nen tiefpunkt zu bringen...
                              das ist verdammt respektabel.
                              die meisten puren splatterfilme sind so langweilig, weil sie wierklich nix neues bieten. oder glaubt ihr das der x-te stich mit ner machete in irgend ne körperregion noch aufregend ist?

                              so long
                              gruss
                              p.

                              ps: ab und zu mal nen liebesfilm schauen ist auch cool!!!
                              Zuletzt geändert von PIOTR; 23.06.2003, 01:39.

                              Kommentar


                                #30
                                @Splatterpunk:
                                der sonnenbrillenheini ist "Michael McKean" - der schauspieler der den Spinal Tap lead singer "David St. Hubbins" dargestellt hat!




                                ist jawohl klar worauf das hinaus läuft...

                                ich sag nur eins: psycho-remake
                                Zuletzt geändert von PIOTR; 23.06.2003, 01:49.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X