Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die schönsten/bessten HORROR-KLASSIKER

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die schönsten/bessten HORROR-KLASSIKER

    Überarbeit am 30.03.2003, ich schreib mal die Jahreszahlen und Regisseure dazu.


    Weiß nicht, vielleicht gabs ja schon mal einen Thread in der Art, aber ich bin grad in nostalgischer Schwärmstimmung -

    also welche der alten Horror-Klassiker gefallen Euch am besten?

    Ich geb mal ne Zeitbegrenzung vor, zwischen dem Beginn des Stummfilms und dem Ende der Siebziger darf das Entstehungsjahr der Filme liegen, wobei ich anmerken möchte, daß Splatter und Gore bei der Wertung der Filme NICHT die erste Geige spielen sollen!!!

    Ich fang mal mit meinen Klassiker-Faves an (da zähl ich übrigens auch die Psycho-Thriller dazu):

    -Die Toten Augen des Dr. Dracula, 1966 , Mario Bava(ganz klar an erster Stelle, das war mein erster Horrorfilm, und er hat sich unauslöschbar in meine Erinnerung eingebrannt, kein Wunder wenn man den mit 11 Jahren sieht!!!)

    -Das Zeichen des Vampirs (s/w), 1935, Tod Browning

    -Dracula (s/w), 1931, Tod Browning

    -Nosferatu (s/w Stummfilm)1922, Friedrich Wilhelm Murnau

    -Nosferatu - Phantom der Nacht, 1978, Werner Herzog

    -Satanas - das Schloß der blutigen Bestie, 1964, Roger Corman

    -Die Folterkammer des Hexenjägers, 1963, Roger Corman

    -Lebendig begraben, 1961, Roger Corman

    -Blutige Seide, 1964, Mario Bava

    -Baron Blood, 1972, Mario Bava

    -Die drei Gesichter der Furcht, 1963, Mario Bava

    -Gaslicht (s/w), 1940, Thorold Dickinson

    -Das Haus der Lady Alquist (s/w, (Remake von Gaslicht), 1944, George Cukor

    -Psycho (s/w), 1960, Alfred Hitchcock

    -Die Fliege (s/w)1958, Kurt Neumann

    -Die Vögel, 1963, Alfred Hitchcock

    -Vertigo, 1958, Alfred Hitchcock

    -Rebecca, 1940, Alfred Hitchcock

    -Marnie, 1964, Alfred Hitchcock

    -Haus des Grauens (s/w), 1962, Freddie Francis

    -Schloß des Schreckens (s/w), 1961, Jack Clayton

    -Tanz der verlorenen Seelen (s/w), 1962, Herk Harvey

    -Deranged, 1974, Bob Clark, Alan Ormsby

    -Das Pendel des Todes, 1961, Roger Corman

    -Der Rabe, 1963, Roger Corman

    -Der Dämon und die Jungfrau, 1963, Mario Bava

    -Die brennenden Augen von Schloß Bartimore, 1963, Terence Fisher

    -Nächte des Grauens, 1966, John Gilling

    -Comtesse des Grauens, 1970, Peter Sasdy

    -Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe, 1968, Dario Argento

    -Vier Fliegen auf grauem Samt, 1971, Dario Argento

    -Der Fluch von Siniestro, 1960, Terence Fisher

    - Blutgericht in Texas, 1974, Tobe Hooper

    -Der Hund von Baskerville (s/w), 1939, Sidney Lanfield

    -Blood Feast, 1963, Hershell Gordon Lewis

    -Die Nacht der lebenden Toten (s/w), 1968, George A. Romero
    Zuletzt geändert von Anvar666; 30.03.2003, 09:49.

    _________________________
    "HANDCRAFTED BY THE SIXTEEN MEN OF TAIN!"
    Mitglied des 1. Offiziellen DTM-Clubs der Scotch Single Malt Whisky Liebhaber

    _________________________
    Das schwächere Geschlecht ist das stärkere wegen der Schwäche des stärkeren für das schwächere.


    #2
    @anvar
    jetzt weisst du endlich einmal welche filme ich bevorzuge
    diese titeln sind immer noch besser als die neuen horrors

    Kommentar


      #3
      Original geschrieben von Novan
      @anvar
      jetzt weisst du endlich einmal welche filme ich bevorzuge
      diese titeln sind immer noch besser als die neuen horrors
      Ich würds nicht ganz so pauschalisieren, aber du hast recht, viele der alten Klassiker haben einfach mehr Atmosphäre und Tiefgang, als die neueren Streifen. Das liegt ganz einfach daran, daß man damals den Spannungsbogen noch mittels einer guten Story aufgebaut hat und nicht größtenteils durch Effekte.

      Aber natürlich gönn ich mir auch immer mal wieder ein richtig deftiges Blutbad!

      Apropos neue Filme, ich werd erst mal BLADE schauen gehen, bis später...

      _________________________
      "HANDCRAFTED BY THE SIXTEEN MEN OF TAIN!"
      Mitglied des 1. Offiziellen DTM-Clubs der Scotch Single Malt Whisky Liebhaber

      _________________________
      Das schwächere Geschlecht ist das stärkere wegen der Schwäche des stärkeren für das schwächere.

      Kommentar


        #4
        Du hast ja schon ne Menge Schmankerl aufgezählt.

        Was mir spontan einfällt:

        - Filme aus der Sherlock-Holmes-Serie aus den 40ern (s/w mit Nigel Bruce und Basil Rathbone)

        - Bis das Blut gefriert s/w (der beste subtile Schocker)

        - Tarantula (Kult)

        - Formicula (auch Kult!)

        - Die Rückkehr der Fliege (knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an)

        - Der Hexentöter von Blackmoor (Jess-Franco-Klassiker)

        - Das Ding (Original von Howard Hawks)

        - Grizzly (bärenstark!)

        - Link der Butler (affenstark!)

        - Duell (Spielbergs 1. "Großer")

        - Andersons Rache (Kirk Douglas mal ganz anders)

        - Die Nacht hat tausend Augen (Liz Taylor ist nicht verrückt!)

        - Die Totenliste (durchweg getarnte Prominenz)

        - The Gate - Die Unterirdischen (einer meiner "Kindheitsschocker", endlich auf einer Klasse DVD von Marketing)

        u.v.m.
        Zuletzt geändert von Zico; 29.03.2003, 23:46.
        Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
        Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

        Kommentar


          #5
          ...
          Angehängte Dateien
          Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
          Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

          Kommentar


            #6
            ....
            Angehängte Dateien
            Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
            Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

            Kommentar


              #7
              Original geschrieben von Zico
              ...
              die fliege würde ich gerne einmal anschauen, leider weiss ich nicht, wo man den herbekommt
              Zuletzt geändert von Novan; 30.03.2003, 01:06.

              Kommentar


                #8
                DIE FLIEGE und DIE RÜCKKEHR DER FLIEGE (mit Vincent Price) laufen hin und wieder in den 3. deutschen Programmen.
                Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                Kommentar


                  #9
                  das 3. programm kenne ich gar nicht, wird der auch in österreich ausgestrahlt?

                  Kommentar


                    #10
                    bis das blut gefriert sagt mir irgendwas ,ich weis aber nich mehr was.hat der film irgendwie noch nen untertitel?
                    Hier meine Sammlung Hier.

                    Kommentar


                      #11
                      Schreckenshaus des Dr. Orloff


                      "Es ist der Traum der mich geführt. Und folgen werde ich bis in die Glut"

                      Lacrimosa - Der Kelch des Lebens

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von Novan
                        das 3. programm kenne ich gar nicht, wird der auch in österreich ausgestrahlt?
                        Das sind Regionalsender und über Astra-Satelit zu empfangen. Möglich, dass man bei Euch vielleicht den Bayerischen Rundfunk (BR3) auch mit normaler Antenne bekommen könnte.
                        Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                        Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                        Kommentar


                          #13
                          Original geschrieben von The Killer
                          bis das blut gefriert sagt mir irgendwas ,ich weis aber nich mehr was.hat der film irgendwie noch nen untertitel?
                          Englischer Gruselfilm (1963) in schwarz-weiß!
                          Originaltitel: The Haunting.

                          DAS GEISTERSCHLOSS kann man als Remake ensehen, das zwar gut gemacht ist, aber nie und nimmer den subtilen Horror des Originals erreicht.
                          Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                          Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                          Kommentar


                            #14
                            Original geschrieben von Zico
                            Das sind Regionalsender und über Astra-Satelit zu empfangen. Möglich, dass man bei Euch vielleicht den Bayerischen Rundfunk (BR3) auch mit normaler Antenne bekommen könnte.
                            achso, also br3 empfange ich über kabelfernsehen
                            danke, zico

                            Kommentar


                              #15
                              @Zico

                              Au ja, die alten Sherlocks!!! Basil Rathborne war für mich immer DIE Inkarnation des genialen englischen Dedektives!!! Die S/W-Serie war gruseliger als alle farbig gedrehten Holmes-Filme zusammen, und der unbestrittene Höhepunkt für mich war wie schon geschrieben "Der Hund von Baskerville", der als schaurig schöne Studioproduktion das typische Flair der mir so ans Herz gewachsenen Corman-Filme inne hatte.

                              _________________________
                              "HANDCRAFTED BY THE SIXTEEN MEN OF TAIN!"
                              Mitglied des 1. Offiziellen DTM-Clubs der Scotch Single Malt Whisky Liebhaber

                              _________________________
                              Das schwächere Geschlecht ist das stärkere wegen der Schwäche des stärkeren für das schwächere.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X