Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Überbewertete Horrorfilme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Überbewertete Horrorfilme

    Meiner Meinung nach z.B. folgende:

    - Dawn of the Dead - warum soll dies "der" Klassiker des Zombiefilms sein ? Für mich ist dies ein gut gemachter Action-Film mit Kultstatus, der Horror-Anteil läßt hier aber stark zu wünschen übrig, das schlägt Lucio Fulci um Längen und selbst der Nachfolger (Day of the Dead) bzw. Vorgänger (Night of the living Dead) sind bessere "Horror"-Filme.

    - Profondo Rosso - für viele "das" Meisterwerk Argentos schlechthin, für mich einfach nur eine Schlaftablette und nur halb so aufregend wie die restlichen Filme des Meisters. Was soll denn dieser Film haben, was die anderen nicht haben ? Ich sehe es eher anders, seine anderen Filme haben das Vielfache von dem, was dieses Werk auszeichnen soll.

    - Texas Chainsaw Massacre - der Film, der nur auf Grund seines Namens (welches Kettensägenmassaker ?) berühmt und zum Kultfilm hochgejubelt wurde, klar, der Film verstrahlt eine morbide Atmosphäre, aber es gibt kränkere Filme, die auch noch blutig zugleich sind, dann schau ich mir doch lieber "Pieces" an, da weiß ich was ich habe, konsequent harte Filmkost, die Leatherface wie ein Clown aussehen läßt (aber ein solcher ist er ja spätestens in Teil 4).


    "Es ist der Traum der mich geführt. Und folgen werde ich bis in die Glut"

    Lacrimosa - Der Kelch des Lebens

    #2
    Überbewertet sind auf alle Fälle die Fulci-Filme. Obwohl ich selber einige seiner Filme gut finde, ist der Anspruch doch eher gering. Von einem Horror-Film erwarte ich einfach auch sinnvolle und zusammenhängende Handlungssequenzen und da überzeugt mich von allen bisher gesehenen DAS HAUS AN DER FRIEDHOFSMAUER am meisten.

    Überbewertet sind auch HALLOWEEN 4-6. Der Grusel-Kult der ersten beiden ist weg. Gleiches gilt auch für die Friday-Reihe, denn letztlich ist doch alles irgendwo immer gleich. Trotzdem finde ich die Reihe auf ihre Art gut.

    Überbewertet sind die BLAIR WITCH 1&2. Da lasse ich mich nicht vom Gegenteil überzeugen.

    Aber der absolute Top-Flop ist für mich HANNIBAL!
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
    Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

    Kommentar


      #3
      TCM finde ich persönlich genial!!!

      Kommentar


        #4
        Die Fulci-Filme und die Halloween-Sequels würde ich aber nicht als "überwebertet" bezeichnen, viele Fulci-Filme wurden doch von den Kritikern zerissen (aber von Fans geliebt), und an den (überflüssigen) Halloween-Fortsetungen wird ja auch kein gutes Haar gelassen. Es geht mit in diesem Thread eigentlich nicht um enttäuschende Filmen, sondern nur um überbewertete im Allgemeinen. Dawn of the Dead finde ich übrigens nicht schlecht, aber, auf Grund der oben genannten Gründe trotzdem überbewertet.


        "Es ist der Traum der mich geführt. Und folgen werde ich bis in die Glut"

        Lacrimosa - Der Kelch des Lebens

        Kommentar


          #5
          Moment!


          Dem stimme ich überhaupt nicht zu! Da wird ja wohl ganz kräftig am Thron gerüttelt! Bevor ich jetzt auf deine Sachen eingehe, muss ich aber erst dazu sagen, daß ehe jeder eine andere Meinung hat. Trotzdem:

          - Dawn of the Dead ist und bleibt der Klassiker des Zombie-Films, weil er einfach eine Zombie-Welle losgetreten hat. Und darüber hinaus bietet uns Dawn allerfeinsten Splatter, eine kühle Atmo, harte Kritik am Konsumrausch der Menschen. Er bleibt ein Meilenstein.

          - Profondo Rosso... ich gebe zu, er zieht sich teilweise. Trotzdem fasziniert er mit geilen Kamerafahrten und seinem Suspense. Okay, ich geb' dir recht, daß Dario bessere gemacht hat, aber ich finde ihn einen netten Giallo.

          - Texas Chainsaw Massacre ist der Terrorfilm überhaupt!! Eine schöne kranke Atmosphäre, teilweise herausragende Photographie beschert uns Tobe Hooper hier. Ein Klassiker des modernen Horrors der trotzdem ohne Gore/Splatter funktioniert.

          Du schaust dir also lieber Pieces an? Für mich hört es sich so an, als ob da etwas der enttäuschte Splatterhead redet, der sich mehr Blut in den Movies wünschte. So hab' ich anfangs über TCM auch gedacht. Muss man sich öfters anschauen oder die Gier nach (Kunst-)Blut einschränken. Nix für ungut!
          nerdism is sexy | allesglotzer | trasholothek | dirty pictures

          Kommentar


            #6
            Original geschrieben von moonchild
            TCM finde ich persönlich genial!!!
            Das würde ich gerne nachvollziehen. Bitte erklärt mir die Faszination an diesem Film, ich kann dem (leider) echt nichts abgewinnen


            "Es ist der Traum der mich geführt. Und folgen werde ich bis in die Glut"

            Lacrimosa - Der Kelch des Lebens

            Kommentar


              #7
              - Dawn of the Dead ist und bleibt der Klassiker des Zombie-Films, weil er einfach eine Zombie-Welle losgetreten hat. Und darüber hinaus bietet uns Dawn allerfeinsten Splatter, eine kühle Atmo, harte Kritik am Konsumrausch der Menschen. Er bleibt ein Meilenstein.
              Ja, Auslöser der Zombie-Welle war Dawn of the Dead, aber die Zombie-Thematik war zu dieser Zeit nichts neues, die Splatterszenen sind auch nicht besser als die der Nachzügler und werden in Day of the Dead sogar von den eigenen Produzenten übertroffen. Das sagt sogar Tom Savini. Lediglich durch die Gesellschaftskritik und dessen Wichtigkeit rechtfertigt sich dieser Film (auf den Horrorfilm bezogen) eine Sonderrolle unter den Zombiefilmen.

              - Profondo Rosso... ich gebe zu, er zieht sich teilweise. Trotzdem fasziniert er mit geilen Kamerafahrten und seinem Suspense. Okay, ich geb' dir recht, daß Dario bessere gemacht hat, aber ich finde ihn einen netten Giallo.
              Eben. Andere Argento-Filme haben eine bessere Kamarafahrten, eine bessere Atmosphäre und ebenfalls Suspense (z.B. Tenebre), nur sind diese nicht so langweilig.

              - Texas Chainsaw Massacre ist der Terrorfilm überhaupt!! Eine schöne kranke Atmosphäre, teilweise herausragende Photographie beschert uns Tobe Hooper hier. Ein Klassiker des modernen Horrors der trotzdem ohne Gore/Splatter funktioniert.
              Ja, aber ein wenig Blut hätte doch nichts geschadet, oder ? Es gibt genug Terrorfilme, insbesonders im asiatischen Bereich, die aber trotzdem auch mit Blut nicht sparen. Es gibt ja auch Filme, bei denen ich auf Gore-Szenen gerne verzichten kann (und die ich gut finde, z.b. The Sixth Sense), aber in einen Film üpber einen kettensägen-schwingenden Killer gehört sowas einfach rein finde ich...

              Du schaust dir also lieber Pieces an? Für mich hört es sich so an, als ob da etwas der enttäuschte Splatterhead redet, der sich mehr Blut in den Movies wünschte. So hab' ich anfangs über TCM auch gedacht. Muss man sich öfters anschauen oder die Gier nach (Kunst-)Blut einschränken. Nix für ungut!
              Genau so ist es, da er ja bei uns beschlagnahmt war/ist, hatte ich diesen Film damals Jahre lang gesucht, und wurde dann mit den Erwachtungen eines "Schlachtfestes" herbe enttäuscht. Als Splatterfreak mag ich aber allgemein keine Filme, in denen Morde nur angedeutet werden, ich will sehen, was Sache ist ! Pieces war für mich eine echte Offenbarung


              "Es ist der Traum der mich geführt. Und folgen werde ich bis in die Glut"

              Lacrimosa - Der Kelch des Lebens

              Kommentar


                #8
                @NewYorkRipper

                Ich habe noch mehr überbewertete Filme. Vielleicht "gefallen" die dir besser:

                BRAINDEAD
                MUTTERTAG
                CARRIE
                ROSEMARY'S BABY
                THE SIXTH SENSE
                SIEBEN

                usw.
                Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                Kommentar


                  #9
                  Was spricht deiner Meinung nach gegen Braindead ?


                  "Es ist der Traum der mich geführt. Und folgen werde ich bis in die Glut"

                  Lacrimosa - Der Kelch des Lebens

                  Kommentar


                    #10
                    B-A-D T-A-S-T-E ist verdammt überbewertet!!

                    Profondo Rosso und Zombie Finde ich sehr gut, TCM geht so. In Madhouse -Party des Schreckens war mehr Terror

                    Greetings
                    Derrick
                    suche alte tapes

                    Kommentar


                      #11
                      [QUOTE]Original geschrieben von NewYorkRipper
                      [B]

                      Das würde ich gerne nachvollziehen. Bitte erklärt mir die Faszination an diesem Film, ich kann dem (leider) echt nichts abgewinnen

                      nun gut:
                      ich finde die atmosphäre in dem film gut.
                      ich finde gunnar hansen in dieser rolle einfach genial.
                      der film ist spannend und ein bisschen krank!!

                      der film ist einfach gut!!!!!!

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von NewYorkRipper
                        Was spricht deiner Meinung nach gegen Braindead ?
                        Ich erwarte von einem Film eben mehr als nur Tonnenweise Blutwurstsalat made by Rasenmäher!
                        Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                        Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                        Kommentar


                          #13
                          Original geschrieben von Zico


                          Ich erwarte von einem Film eben mehr als nur Tonnenweise Blutwurstsalat made by Rasenmäher!
                          Was erwartest du denn von einem "Splatter"-Film ?


                          "Es ist der Traum der mich geführt. Und folgen werde ich bis in die Glut"

                          Lacrimosa - Der Kelch des Lebens

                          Kommentar


                            #14
                            Dawn of Dead als überbewertet zu betrachten finde ich Dick aufgetragen,da gleiche finde ich über Braindead!!
                            Für mich als Splatterfan ist da eher Herr der Ringe überbewertet


                            Nightmare
                            Ich auf die Zensurbehörde !

                            Kommentar


                              #15
                              Also ich glaube nicht, dass die Freitag der 13. Teile überbewertet sind. Also die offiziellen Kritiken haben die Teile eher erniedrigt, als hochgepusht. Natürlich wurden die Filme hier im Forum gut bewertet.


                              - C O L L E C T I O N -

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X