Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Amerikanische horror VS Italienischen horror

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Amerikanische horror VS Italienischen horror

    Wollte mall sehn was ihr euch lieber anguckt.

    Also ich weiss dass die meinungen hier sicher uber verteilt sind.
    Fur mich sind Die italienischen horror-filme und regisseure den amerikanischen (filmen und regiseuren) immer einen schritt vor.

    Cult-reggiseure wie Dario Argento, Lucio Fulci, Mario Bava, Michele Soavi, Joe D'amato habben uns immer wieder uberrascht mit neuen brilliante ideen und grauenhafte szenen (Zombie - holzsplitter ins auge, Antropophagus - essen des ungeborenen kind)

    Ich kann nocht nicht einmal alle italienischen klassiker hier postern. Aber eine paar: Zombie a.k.a. (woodoo), Suspiria, the beyond, phenomena, antropophagus, Dellamorte Dellamore, Dance of the demons, Profono Rosso, City of the living dead, tenebrae, Opera, Inferno.

    Die amerikanischen filme haben auch ihren scharm aber ferfallen immer wieder schnell in wiederhollungen. Schaut euch die F13 reihe an, Halloween reihe, The Howling reihe.

    Die amerikanischen regisseure sind auch lange nicht so findungsreich und haben heutzutage denn touch zur horror-genre verloren. Jeepers creepers, I know what you did last summer, scream, alles erstklassige scheisse. Sogar Wes Craven hatt seinen horror-touch verloren.

    Doch hatt die amerikanischen industrie uns auch klassiker gebracht: F13 und halloween reihe (nicht alle teile), Texas Chainsaw massacre, Nightmare on elmstreet.

    Wass meint ihr leute Lasst mall von euch horen !

    meine sammlung: http://www.dvdprofiler.com/mycollect...?alias=khadafi
    "When the earth spits out the dead, they will rise to suck the blood of the living" - ZOMBI 2

    MY DVD COLLECTION
    SOUNDTRACK RADIO

    #2
    Da bin ich eigentlich der gleichen Meinung. Die Italiener sind einfallsreicher, während aus Amerika mehr Fließband-Ware kommt. Irgendwo hat man von denen alles schon einmal gesehen. Außerdem haben die meist immer dieses Helden-Epos, das mich etwas nervt.
    Dennoch ist und bleibt John Carpenter mein Lieblings-Regisseur, weil er die beste Atmosphäre vermittelt.
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
    Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

    Kommentar


      #3
      Da haben die Amerikaner nun wirklich keine Chance!
      Nur wegen ein paar Slashern aus den `80ern sind die mit Sicherheit nicht besser als Italien...oder überhaupt Europa!!
      Denn es wurden ja auch sehr viele Co-Produktionen 2er Länder gedreht- und Spanien sollte man auch nicht vergessen.
      suche alte tapes

      Kommentar


        #4
        Also ich bin auch mehr für den Italo-Horror, obwohl natürlich manche Amifilme ebenfalls Meilensteine sind. Finde Italo-Horror nur deshalb meistens besser, weil man nicht so überschüttet wird wie mit den Ami-Produktionen.

        Kommentar


          #5
          amis machen halt besseren hochglanz horror, italos sind immer ein wenig schmuddelig



          bizarre

          Kommentar


            #6
            das ist es was manchen us-horrorstreifen gut tun würde! Als Fulci-Fan bevorzuge ich das Schmuddel-Niveau!

            Kommentar


              #7
              Mann guckt einen horror-film ja fur's schmudelige. Die amerikaner machen immer wieder schnitte in ihren filmen (friday 13th, my bloody valentine, habben selbst die italienischen klassiker zerschnitten und neuen namen gegeben.

              Amerikanische filme sind fur mich immer ein niveau tiefer.
              "When the earth spits out the dead, they will rise to suck the blood of the living" - ZOMBI 2

              MY DVD COLLECTION
              SOUNDTRACK RADIO

              Kommentar


                #8
                eben. Will jetzt die us-horrorstreifen nicht runtermachen, aber es ist meistens so, man hat da eine gute Idee und macht dann nichts Neues mehr, es folgen zu einem Kultfilm nur noch Kopien, die Italiener lassen ihre Sequels weitaus innovativer ausfallen.

                Kommentar


                  #9
                  die italo-filme sind meistens billiger gemacht und setzen größtenteils mehr auf (puren) splatter, amifilme machen da auf mich irgendwie einen 'hochwertigeren' eindruck - die dialoge sind (meistens) nicht so dumm, meist etwas bessere stories (innovation hin oder her), fast immer auch bessere schauspieler. dafür sind die italiener halt i.d.r. innovativer, einfallsreicher.
                  das ist so, als würden hinter den meisten ami-filmen riesige konzerne stehen, die zwar reichlich geld für gute schauspieler und drehbuch autoren haben - aber keine risiken eingehen wollen (sei's weil der film beim publikum nicht gut ankommt (->floppt) oder weil sie angst um ihren guten ruf haben), während bei den italo-filmen eher sehr kleine studios mit einem sehr kleinen budget einfach nur versuchen, den zuschauer zu unterhalten.

                  ich persönlich stehe aber doch mehr auf die ami-filme.

                  Kommentar


                    #10
                    Mit Sicherheit haben die ami-filme ein höheres Budget, die Italiener trauen sich meiner Ansicht dafür mehr...

                    Kommentar


                      #11
                      Die Amerikaner machen halt fast nur Slasher (so 90 oder 85 %) und die Italienischen sind ein bisschen Phantasievoller( mehr Zombies und Dämonen etc.). Bei mir kommt es auf die stimmung an will ich einen Slasher sehen sind es meistens Amis will ich was mit Zombies sehen meist aus Italien.
                      Freddy Kruger ist ein Freund von mir, in deinen Träumen kommen wir zu dir (Böhse Onkelz)

                      Kommentar


                        #12
                        unter dem strich haben die italienischen wohl den besseren schluss. sie ziehens einfach bis zur schmerzgrenze durch. und nicht wie die amis zum hollywoodschen happyend.
                        argento und fulci waren halt schon die wegbereiter, obwohl es auch amerikanische highlights gibt:

                        - the changeling
                        - maniac
                        - burning
                        - street trash

                        etc etc.

                        argento ist für mich halt schon irgendwie der king.

                        killroy
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar


                          #13
                          also ich finde sowas kann man schlecht sagen welche besser sind...

                          ich finde fulci und algemein ital. filme auf eine ganz andere art und weise geil... genau so mit ami filmen... da gabs auch einen haufen... jedes land hat so seinen flair innen filmen...

                          genau so schlecht kann man meiner meinung nach Jason und Meyers vergleichen... beide auf ihre art unschlagbar...




                          Bis denn


                          Mitglied der:
                          Grün-Weißen-Trio-DTM-Front

                          Kommentar


                            #14
                            Original geschrieben von killroy
                            unter dem strich haben die italienischen wohl den besseren schluss. sie ziehens einfach bis zur schmerzgrenze durch. und nicht wie die amis zum hollywoodschen happyend.
                            argento und fulci waren halt schon die wegbereiter, obwohl es auch amerikanische highlights gibt:

                            - the changeling
                            - maniac
                            - burning
                            - street trash
                            hab über burning schon viel gehört, wie ist der denn so?

                            Kommentar


                              #15
                              Ich finde, daß im direkten Vergleich die Italiener gar keine Chance zu amerikanischen Hochglanz-Horror haben. Oft einfältige Dialoge, schlechte Schauspieler, grottenschlechte Spezialeffekte, die ich gar nicht als Spezialeffekte bezeichnen möchte. Und einfallsreicher finde ich die Italiener schon gar nicht. Was ist denn an Zombiefilme so einfallsreich? Und die italienischen Filme sind meist langweilig, dann passiert etwas, dann wieder langweilig. Die Italiener sind mehr auf Splatter aus als einen spannenden Film zu produzieren, die Amis setzen im Großen und Ganzen mehr auf Spannung.

                              Denkt man zum Beispiel an From Dusk Till Dawn oder Wishmaster. Kein einziger Italienischer Film kann diesen Klassikern das Wasser reichen. Der große Nachteil an amerikanischen Filmen ist halt der, daß die uns fast imer in der R-Rated-Fassung präsentiert werden, währenddem die italienischen Filme meist komplett ungekürzt sind.
                              Meine bescheidene, kleine DVD-Sammlung

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X