Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welcher Film gruselt am meisten?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welcher Film gruselt am meisten?

    Wollt mal fragen welcher Film euch am meisten Angst bereitet habt. Also ich krieg immer noch Gänsehaut wenn ich Blair Witch Projekt gucke. Abgesehen davon das die story auf wahrheit beruht und nicht durch splatter schockt sondern durch eine düstere Atmosphäre die richtig real
    rüber kommt. Ausserdem warich bei meinem USA Urlaub im April 2001 nur ne halbe auto stunde von dem ort entfernt wo das geschen sein soll. Mich gruselts heute noch. Ansonsten finde ich Tanz der Teufel und der Exorcist angsteinflössend! Was meint ihr dazu?

    #2
    *g* Blair Witch Projekt ist erfunden. Es soll nur so wirken als ob es auf einer wahren geschichte beruht. Das hat doch den ganze Blair Witch Project Kult ausgelöst.

    Kommentar


      #3
      hört sich vielleicht dumm an aber ich würde "Schatten der Wahrheit" sagen, da waren so ziemlich viele schreck Szenen drinnen
      My Collection



      Kommentar


        #4
        Hallo!

        Also ich empfehle die beiden Bava-Klassiker "Die drei Gesichter der Furcht" und "Die toten Augen des Dr. Dracula". Bitte nur nachts anschauen und das Licht ausgeschaltet lassen. Der typische 60er Jahre Flair und die unheilvolle Atmosphäre lassen euch die Nackenhaare zu Berge stehen. Besonderer Gruseltip : "Der Wassertropfen" aus "Die drei Gesichter der Furcht".

        Viele Grüße
        DVD-Consumer
        "Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal wie irre sie sind"
        George Clooney in "FDTD"

        Kommentar


          #5
          Re: Welcher Film gruselt am meisten?

          Original geschrieben von donny06
          Wollt mal fragen welcher Film euch am meisten Angst bereitet habt. Also ich krieg immer noch Gänsehaut wenn ich Blair Witch Projekt gucke. Abgesehen davon das die story auf wahrheit beruht und nicht durch splatter schockt sondern durch eine düstere Atmosphäre die richtig real
          rüber kommt. Ausserdem warich bei meinem USA Urlaub im April 2001 nur ne halbe auto stunde von dem ort entfernt wo das geschen sein soll. Mich gruselts heute noch. Ansonsten finde ich Tanz der Teufel und der Exorcist angsteinflössend! Was meint ihr dazu?
          Was Blair Witch angeht, so bist du auch einer derjenigen, die dem Käse auf den Leim gingen. Für mich waren übrigens beide Teile unterste Schublade!

          Zu deiner Frage: Nun, da gibt's einen Namen, der schon alles aussagt: "Bis das Blut gefriert" ist ein solcher Film, der richtig klasse gemacht ist.
          Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
          Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

          Kommentar


            #6
            Hmmm...gruselige Filme...

            -Bis das Blut gefriert
            -Die Stunde wenn Dracula kommt
            -The Fog
            -Amityville
            -Horror Infernal
            -Deep Red

            Die Filme fand ich sehr unheimlich- allen voran natürlich bis das Blut gefriert
            suche alte tapes

            Kommentar


              #7
              also ich noch jung war da fande ich chucky ziemlich gruselig aber jetzt gehts... gibt ein haufen grusilger filme.... ich finde sogar das viele non-splatter dinger grusiliger sind als alles andere....


              der king des gepflegten grusels ist eindeutig STEPHEN KING





              Bis denn


              Mitglied der:
              Grün-Weißen-Trio-DTM-Front

              Kommentar


                #8
                Friedhof der Kuscheltiere find ich ziemlich gruselig.


                Meine DVD Sammlung:http://www.ofdb.de/usercenter/view.p...mlung&uid=5728

                Kommentar


                  #9
                  Als Kind habe ich mich noch vor Filmen (Horror)gefürchtet.Aber als 22 Jähriger gibt es leider keinen Film zur Zeit,der mir Angst verbreiten mag.Es waren schöne Zeiten,als man sich kaum ins Bett getraut hat.Vor Splatter-Filmen hatte ich nie Angst.Aber Filme mit Atmoshäre,wie Shining oder der Klassiger"Bis das Blut gefriert".waren schon echt Geil!
                  Meine neusten Blu-ray´s!
                  1."Dawn of the Dead" Agento Cut CoverB


                  Kommentar


                    #10
                    The Eye aus Hongkong und Kairo sowie THe Ring aus Japan sind absolut frische, extrem erschreckende Grusel-Schocker.

                    Außerdem natürlich "Bis das Blut gefriert", "Landhaus der toten Seelen" aus alten TV-Tagen.

                    Alles jeweils völlig ohne Blut und Gore und trotzdem weitaus erschreckender als jeder Slasher und jedes Blutmatschfest.
                    Gruß

                    Bato

                    Neuestes Review: HOUSE OF 1000 CORPSES

                    Kommentar


                      #11
                      Aber diese Filme erforderten eine 1A-Umsetzung (Regie, Kamera) und eine entsprechende schauspielerische Top-Leistung. Aber heute findet man weder das eine noch das andere. Irgendwelche Möchtegern-Teeny-Stars aus den TV-Soaps oder Boy-/Girl-Groups werden vor die Kamera gezerrt. Dabei können die meisten absolut nichts! Was rauskommt, sind billige Filme, die auf meist noch billigere Effekte setzen, die man zudem alle schon irgendwo mal gesehen hat. Ich nehme hier aber mal ganz ausdrücklich den deutschen Kracher "FLASHBACK - MÖRDERISCHE FERIEN" heraus! Der ist eine echte Ausnahme! Aber sonst?
                      "Früher" (wie das klingt...) wurde noch mehr Wert auf Spannung und Atmosphäre gelegt. "Heute" muss es nur noch matschen. Neue Ideen ("FINAL DESTINATION, THE FACULTY") kommen viel zu selten.
                      Die Filmemacher sollten mal ihre Werke neu überdenken. Muss ja einen Grund haben, warum man die Klassiker wie "SHINING", "DAS OMEN", "THE FOG", "HALLOWEEN 1+2" etc. immer wieder gerne ansieht und einem das nachgeäffte neue Zeugs irgendwann zum Halse raushängt.
                      Es fehlen einfach solche Charakterdarsteller wie Vincent Price, Christopher Lee, Donald Pleasance oder auch ein unerreichter Gert Fröbe. Die konnten doch einen Film allein den Stempel aufdrücken. Das beste Beispiel sind für mich die JAMES-BOND-FILME. Sean Connery war DER 007 schlechthin, Roger Moore konnte auch noch überzeugen, aber dann? Hauptsache die 007-Darsteller und deren weiblicher Gegenpart waren gut gesylt und es krachte in jeder Action-Szene. Spannung, Handlung und auch der typische 007-Witz blieben auf der Strecke.
                      Ein positives Beispiel neuer Filme aus meiner Sicht: "SCHATTEN DER WAHRHEIT". Der hat das gewisse Etwas. Aber auch hier zieht man schnell die Vergleiche zu Altmeister ALFRED HITCHCOCK. Warum wohl?
                      Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                      Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                      Kommentar


                        #12
                        Schatten der Wahrheit mit harrison ford der ist gut, hat auch geilen sound zuckst du mehrmals zusammen.

                        Kommentar


                          #13
                          Also ich finde FUNNY GAMES erschreckend. Ist zwar kein typischer Horrorfilm aber der Film schlägt einen wirklich auf den Magen, da die Geschehnisse alltäglich sind (kein Fantasy udgl.), jeden treffen könnten und die Täter absolut kein Motiv haben. Sie tun es einfach nur so.

                          chefkoch13
                          Wenn Gott gewollt hätte, dass ich keine Tiere esse, wären sie nicht aus Fleisch gemacht!

                          Kommentar


                            #14
                            Für mich war ES ziemlich gruselig und oberspannend, vielleicht weils auch der erste war, das letzte mal bin ich bei men behind the sun erschrocken worden.

                            Kommentar


                              #15
                              Richtig Klasse fand ich die Busszene in FINAL DESTINATION!
                              Schwupps und wech war sie.
                              Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                              Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X