Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jack The Ripper

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    weiß von den film noch einfach zuwenig um soviel auszugeben, franco als regisseur hat mich schon ein bisserl abgeschreckt!

    Kommentar


      #17
      Original geschrieben von NewYorkRipper
      Habe ihn leider auch noch nicht gesehen, man sollte ihn aber kennen, dass, was man in soften Mainstream-Ripper-Filmen wie "From Hell" nicht zu sehen bekommt, soll hier gezeigt werden.
      Hab uhn jetzt gesehn und muss sagen dass es aus meiner Sicht eine der besten Themen -Verfilmungen ist die ich kenne.
      Wenn ich im bezug auf dieses Thema Franco höre beginne ich zu schielen. Kann nicht so mit seinen Filmen und wenn der Film gut und ein Klassiker wäre, wär der schon lange veröffendlicht worden!!!
      Metaldidi's 31 Days to Night

      Kommentar


        #18
        jack the ripper

        gibts da blut auch?

        Kommentar


          #19
          Original geschrieben von Metaldidi
          wenn der Film gut und ein Klassiker wäre, wär der schon lange veröffendlicht worden!!!
          Es gibt doch viele gute (z.B. Ritter der Dämonen) oder bedeutende (z.B. Freitag 1) Filme, die noch auf eine Veröffentlichung warten, da ich "Jack the Ripper" aber leider auch noch nicht gesehen habe, werde ich darüber nicht urteilen

          @vkl, wenn ich ihn zu sehen bekomme, sag ich bescheid ob er sich lohnt oder nicht, im großen und ganzen scheint unser Filmgeschmack ja auf einer Wellenlänge zu liegen - Lucio Fulci R.I.P


          "Es ist der Traum der mich geführt. Und folgen werde ich bis in die Glut"

          Lacrimosa - Der Kelch des Lebens

          Kommentar


            #20
            Original geschrieben von NewYorkRipper

            @vkl, wenn ich ihn zu sehen bekomme, sag ich bescheid ob er sich lohnt oder nicht, im großen und ganzen scheint unser Filmgeschmack ja auf einer Wellenlänge zu liegen - Lucio Fulci R.I.P
            denk ich auch so!
            Also Termine von VÖs sagen echt nix über die Qualität des Films aus, soviele filmischen Schätze schlummern noch in den Archiven.

            Kommentar


              #21
              Hier mal zwei Kurzkommentare zweier ofdb user, klingt gar net schlecht!


              1) Ein Kommentar von Gekröse

              Ich habe nicht sehr viel Vertrauen in die Filmindustrie meines Landes (Schweiz), schon gar nicht wenn es um Splatter geht. Doch hier war ich angenehm überrascht. Ein herziges kleines Filmchen mit genau der richtigen Dosis an Perversion und Gore und einem tollen Klaus Kinski.
              Spannung empfand ich jedoch keine, dafür ist die ganze
              Sache zu simpel angelegt (Jack the Ripper geht in Bordelle und killt Prostituirte). An der Atmosphäre ist nichts auszusetzen, das viktorianische London mit seinen nebligen Gassen ist gut umgesetzt, obwohl der Film in
              Zürich gedreht wurde.
              Den Film gibt es als wunderbar restaurierte Special-Edition auf DVD mit teilweise interessantem Werbe-Bonusmaterial.
              Den Kinotrailer auf der DVD sollte man lieber erst nach dem Film schauen, da er alle Splatterszenen vorweg nimmt und so die Neugier ein bisschen verdirbt.

              2) Ein Kommentar von Dennis O.

              Spannend inszeniert und mit einem starken Klaus Kinski ideal besetzt, ist "Jack the Ripper - Der Dirnenmörder von London" der beste Film des Spaniers Jess Franco. Auch wenn die Geschichte zum Ende hin etwas abflacht, entschädigt der Rest des Films mit atmosphärischen Bildern und einigen happigen Splatterszenen. Glücklicherweise war Franco diesmal auch technisch voll auf der Höhe.

              Kommentar


                #22
                Diese DVD steht auf meiner Einkaufsliste mit oben


                "Es ist der Traum der mich geführt. Und folgen werde ich bis in die Glut"

                Lacrimosa - Der Kelch des Lebens

                Kommentar


                  #23
                  Original geschrieben von vkl
                  Hier mal zwei Kurzkommentare zweier ofdb user, klingt gar net schlecht!


                  1) Ein Kommentar von Gekröse

                  Ich habe nicht sehr viel Vertrauen in die Filmindustrie meines Landes (Schweiz), schon gar nicht wenn es um Splatter geht. Doch hier war ich angenehm überrascht. Ein herziges kleines Filmchen mit genau der richtigen Dosis an Perversion und Gore und einem tollen Klaus Kinski.
                  Spannung empfand ich jedoch keine, dafür ist die ganze
                  Sache zu simpel angelegt (Jack the Ripper geht in Bordelle und killt Prostituirte). An der Atmosphäre ist nichts auszusetzen, das viktorianische London mit seinen nebligen Gassen ist gut umgesetzt, obwohl der Film in
                  Zürich gedreht wurde.
                  Den Film gibt es als wunderbar restaurierte Special-Edition auf DVD mit teilweise interessantem Werbe-Bonusmaterial.
                  Den Kinotrailer auf der DVD sollte man lieber erst nach dem Film schauen, da er alle Splatterszenen vorweg nimmt und so die Neugier ein bisschen verdirbt.

                  2) Ein Kommentar von Dennis O.

                  Spannend inszeniert und mit einem starken Klaus Kinski ideal besetzt, ist "Jack the Ripper - Der Dirnenmörder von London" der beste Film des Spaniers Jess Franco. Auch wenn die Geschichte zum Ende hin etwas abflacht, entschädigt der Rest des Films mit atmosphärischen Bildern und einigen happigen Splatterszenen. Glücklicherweise war Franco diesmal auch technisch voll auf der Höhe.
                  Danke, das kann man aber vielseitig interpretieren.
                  Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                  Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                  Kommentar


                    #24
                    Re: jack the ripper

                    Original geschrieben von vkl
                    gibts da blut auch?
                    JA!!!
                    Metaldidi's 31 Days to Night

                    Kommentar


                      #25
                      Re: Re: jack the ripper

                      Original geschrieben von Metaldidi


                      JA!!!
                      also ich finde der film hat laut den kritiken das was ein guter slasher braucht: viel blut, gute atmosphäre (sprich Drehorte) und gute schauspieler, dass er nicht gerade hochspannend ist das hätte ich mir schon gedacht, es ist halt die altbekannte Slasherstory, die jeder schon kennt.

                      Werd nach der Scheibe Ausschau halten

                      Kommentar


                        #26
                        Hi!

                        Ich bin im Besitz der VIP-Scheibe von Jack the Ripper. In Sachen Bild- und Tonqualität ist dies die absolute Referenzscheibe, im Low-Budget-Filmbereich. So eine Qualität kenne ich von keinem anderen Independentstreifen. Auch ist das Bonusmaterial sehr gut. Es gibt unteranderem eine Doku über die Restauration und deren möglichkeiten von altem Filmmaterial. Wirklich sehr interessant. Weiterhin ein Interview mit Erwin C. Dietrich wo auch über die Probleme mit der FSK gesprochen wird. Ist ganz witzig.
                        Zum Film selbst. Ist natürlich Geschmackssache. Es gibt 2-3 Goreszenen, welche nicht unbedingt sehr gut umgesetzt wurden. Ich persönlich finde den Streifen zwar kein Meilenstein, jedoch hat er mich ganz gut Unterhalten. Für mich wäre diese DVD alleine wegen dem sehr guten Bonusmaterial interessant. Ich hatte damals (ist schon ein paar Monate her) 25,-€ dafür gezahlt und die ist diese qalitative Top-DVD absolut Wert.

                        Es grüßt,

                        Der Totmacher

                        P.S. Wen es interessiert (Franco-Fans?). Am 30.10.02 erscheint Liebesbriefe einer Portugiesichen Nonne, ebenfalls in Topquali, ebenfalls von VIP.

                        Kommentar


                          #27
                          hmm, ich glaub kaum dass ich sie für 25 bekomme. Es gab die Scheibe mal in einem laden in tirol für 28 oder so. mal sehen ...

                          Kommentar


                            #28
                            Fand ihn schon recht spannend!! Er ist gut aufgebaut.Nur ganz zum Schluss einweig durchsichtig.Aber das Ende mit den Münzen kommt sehr gut!!
                            Metaldidi's 31 Days to Night

                            Kommentar


                              #29
                              @vkl

                              28,-€ ist hart an der Grenze. Falls er Dir nicht gefällt wirst Du ihn mit einem minimalen Verlust jedoch wieder verkaufen können, da der Film ja keinen unbekannten Titel trägt und somit auch für andere interessant sein dürfte. Ich bin mir ziemlich sicher, das wenn ich meine DVD für 20,-€ verkaufen wollte, kurzfristig einen Käufer finden würde. Dann hätte mich der Spaß 5,-€ (Dich 8,-€) gekostet. Das sollte es Wert gewesen sein, oder?

                              Es grüßt,

                              Der Totmacher

                              Kommentar


                                #30
                                Original geschrieben von DerTotmacher
                                @vkl

                                28,-€ ist hart an der Grenze. Falls er Dir nicht gefällt wirst Du ihn mit einem minimalen Verlust jedoch wieder verkaufen können, da der Film ja keinen unbekannten Titel trägt und somit auch für andere interessant sein dürfte. Ich bin mir ziemlich sicher, das wenn ich meine DVD für 20,-€ verkaufen wollte, kurzfristig einen Käufer finden würde. Dann hätte mich der Spaß 5,-€ (Dich 8,-€) gekostet. Das sollte es Wert gewesen sein, oder?

                                Es grüßt,

                                Der Totmacher
                                denk ich auch

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X