Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zensurbruch von X-Rated

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zensurbruch von X-Rated

    Im Forum von >>> Wicked Vision <<< gibt es ein sehr interessantes Review zu Andreas Bethmanns Zensurbuch (X-Rated). Es gibt offensichtlich jede Menge interessanter Infos, auch zum Thema Streit zwischen X-Rated und LP. Naja, lest mal selber...
    Offensichtlich ist das Buch nicht ganz frei von Fehlern. Auch dazu Infos im Wicked-Forum.
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
    Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

    #2
    arrrggghhh immer dieses scheiß "man muss registriert sein um zu lesen"...
    is doch dumm....







    Bis denn


    Mitglied der:
    Grün-Weißen-Trio-DTM-Front

    Kommentar


      #3
      Hört sich wirklich sau interessant an!!


      Anscheind steht auch was über anzeigen gegen Laserparadise und Astro wegen verbreitung gewaltverherrlichender Schriften drin:::- :::- ich würde zu gerne wissen, wer diese schweinerei inzseniert hat und hoffe auf namen, um diese label zu boykotieren, denn gibt es ne größere sauerei für Fans von Horrorfilmen
      suche alte tapes

      Kommentar


        #4
        LP hat offensichtlich keine kleine Aktie dran.
        Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
        Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

        Kommentar


          #5
          Original geschrieben von Prankster
          arrrggghhh immer dieses scheiß "man muss registriert sein um zu lesen"...
          is doch dumm....

          Bis denn
          Das wusste ich nicht, bin halt automatisch geloggt. Und wenn schon, du bist doch in 2 Minuten registriert. Ist wirklich ein interessantes Forum.
          Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
          Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

          Kommentar


            #6
            Keider strotzt das Buch wiedermal vor Druckfehlern.

            Dies liegt aber eindeutig am Verlag, der weigert sich nämlich beharrlich selber zu lektorieren.

            Alles weitere gibt es auch ohne Registrierung auf Batonga.
            Gruß

            Bato

            Neuestes Review: HOUSE OF 1000 CORPSES

            Kommentar


              #7
              Original geschrieben von Zico


              Das wusste ich nicht, bin halt automatisch geloggt. Und wenn schon, du bist doch in 2 Minuten registriert. Ist wirklich ein interessantes Forum.
              du könntest es auch rüberholen :)
              Wir stehen für Euer Recht, Filme in der längsten möglichen Fassung zu sehen!

              Kommentar


                #8
                Review von wicked-vision.de (Teil 1)

                Okay, dann stelle ich das jetzt hier rein.

                Andreas Bethmann`s Zensur Buch (Original übernommen aus www.wicked-vision.de)

                Fazit:

                „Jeder hat das Recht auf Bevormundung. Er kann seine Meinung frei äußern, doch es nützt ihm nichts. Eine Zensur findet jederzeit statt. Die Freiheit findet solange seine Uneingeschränktheit, bis sie vom Staat eingeschränkt wird.“ (O-Ton: Andreas Bethmann)

                Alle Fans haben lange auf dieses Buch gewartet und als es dann endlich kommen sollte, wurde es wegen eines Druckfehlers auf dem Umschlag noch einmal auf Wochen verschoben, aber nun ist es endlich soweit und das kurz vor der Bundestagswahl 2002 (Anmerkung der Redaktion: SPD hat mit knapper Mehrheit die Wahlen 2002 gewonnen.).

                Im Vorfeld habe ich mir gedacht: Auweia, das wird Ärger geben. Auch habe ich nicht geglaubt das Andreas Bethmann mit dem Thema sachlich und objektiv umgehen kann ohne seine eigene Meinung außen vor zu lassen.
                Zum ersten Punkt kann ich noch nicht viel sagen, außer dass das Zensurbuch viel enthält, bei dem sich einige auf den Schlips getreten fühlen werden und zum zweiten: Doch er kann es!
                Das X-Rated ZENSURBUCH ist gegen jede Erwartung doch recht sachlich ausgefallen und dachte man vorher, er lässt hier die Sau heraus und verteilt Arschtritte ohne Ende, so stimmt das nicht, jedenfalls nicht ganz. Andreas sagt was er denkt und manchmal ist es auch etwas unter der Gürtellinie, aber das Wichtigste ist, er schreibt was er denkt und was er weiß.
                Das Buch soll laut Aussagen Bethmanns ja auch anecken, schockieren, aber auch aufklären und vorbeugen, und das klappt im Grunde ganz gut.
                Zum Anfang hin erfährt man sehr viel über die FSK und deren Vorgehensweise, samt Kopien von diversen FSK Freigaben und Ablehnungen. Dann gibt es noch Tatsachenberichte, die sich zwar lustig anhören, aber einfach nur zeigen wie inkompetent die FSK eigentlich ist.

                Auch in dem nächsten Kapitel, was die BPJS abhandelt, erfährt man eine Menge über diesen Verein und das ganze drum herum. Hier werden Indizierungen und Beschlagnahmungen veröffentlicht und eine Menge Tatsachenberichte aufgeführt. So auch das Leid von Wicked-Splatter und Schnittberichte.de, welche sehr viele Insiderinformationen Preis geben und ein wenig Licht ins Dunkel bringt.
                Auch erfahren wir hier mehr über die Indizierung der Gory News und auch Hörspiele und CDs werden kurz angesprochen. Zu guter letzt wird uns noch erklärt was es mit der Listenstreichung auf sich hat, also dementsprechend ein sehr interessantes und leerreiches Kapitel.

                Desweiteren wird hier ausführlich über Themen wie: Code 1 Verbot, Fernsehnzensur, Videokopien und Raubkopien, sowie Zensur in nicht deutschsprachigen Ländern gesprochen, die alle samt leicht verständlich und den noch recht gut geschrieben sind.
                In jedem Kapitel findet man unzählige Infos anhand von Akten und Zeitungsausschnitten und Tatsachenberichte. Aber wo drauf wohl alle am meisten gewartet haben, war die große Enthüllungsaktion von LASER PARADISE, die laut Andreas Bethmann für die ganze Verbotswelle in Deutschland erst verantwortlich ist.
                In diesem Kapitel (Kapitel 4) wird als erstes über die Verbote und deren Folgen gesprochen, bevor es ans eingemachte geht. Es werden unzählige Interviews, Zeitungsartikel etc. gezeigt. Es ist wirklich erstaunlich und erschreckend zu gleich, mit welcher aggressiven Art der Staat gegen ein paar Filme und deren Vertrieben vorgeht, und welcher Aufwand dafür ausgeübt wird. Leider muss ich jetzt sagen das hier geschlampt wurde. Zwar sind hier alle Akten des Briefverkehrs von LASER PARADISE und der Polizei, Staatsanwaltschaft etc. vorhanden, so das man schon allein davon ein Schock bekommt, aber als in dem Buch das Thema gerade angesprochen wird, ist es mitten im Satz zuende und nach dem diversen Kopien des Briefverkehrs, fängt ein neues Kapitel an.
                Sprich es fehlen einfach mal eine oder mehrere Seiten. Dieses Phänomen ist mir auch auf Seite 19 und 33 aufgefallen. Der Satz wurde angefangen, Seite zu Ende, umblättern und dann plötzlich ein neues Kapitel.
                Andreas Bethmann sagt in seinem neuen Forum auf dvd-inside folgendes:

                "Bei der Belichtung der Daten in der Druckerei in Spanien wurde ein anderer Schrifttyp verwendet. Dadurch ergab sich ein anderer Seitenumbruch und der Verlust einiger Enden".

                Hoffen wir mal das man zumindest als Entschädigung die fehlenden Seiten bekommt. Trotzdem allein die ganzen Akten, an die man bestimmt nicht mit lieb Fragen dran gekommen ist, sagen mehr als tausend Worte und man sieht mal wie ein Labelkrieg eskalieren kann, und was das für Folgen für Deutschland hatte. Und wenn man dann noch bedenkt, was LASER PARADISE an §131 DVDs herausgebracht hat und immer noch bringt, und wie gewinnsüchtig sie sind, sehe ich die Anzeige gegen Astro als Verrat an die ganze Filmszene. Aber ich bin jetzt nicht hier um darüber zu urteilen. Urteilen sollen auf alle Fälle die Leser selber...

                Zuletzt geändert von Zico; 01.10.2002, 09:29.
                Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                Kommentar


                  #9
                  Review von wicked-vision.de (Teil 2)

                  Das Buch behandelt soviel Themen ab, das es den Rahmen sprengen würde, wenn ich auf alle ausführlich eingehen würde. Ihr erfahrt so viel, was euch weiterhelfen kann und vor allem die Neulinge unter euch können dieses Buch oftmals als Augenöffner und Ratgeber benutzen und eventuell vermeidet ihr sogar unwissenhaft mit dem Gesetzt im Konflikt zu kommen (siehe Kapitel 6 über die privaten Kopien und dem Urheberrechtschutzgesetz).
                  Man kann das Buch wirklich schon als kleine Bibel für Filmfans betiteln, zwar kommt es nicht an die Qualität eines „ab18“ Buches heran, was Andreas Bethmann auch selbst sagte, aber das soll es auch nicht. Das Buch ist für Fans von einem Insider und Fan der Szene und ich bin mir sicher das sehr viele Leute bei Sachen über das Jugendschutzgesetz, Privatzensur in den eigenen Reihen und vor allem Zensur von rechtsradikalen Medien hellhörig werden und auch eine Menge erfahren und eventuell auch dadurch lernen werden.
                  Das fast 500 Seiten dicke DinA5 Buch ist vollgepackt mit Schriftverkehr und man wird mit Informationen erschlagen.
                  Man erfährt z.B. die Wahrheit über Andreas Bethmann’s Todesengel (erster deutscher Sexploitationfilm) und dem Amateurfilm-Klassiker MUTATION, in dessen Bericht der Streit zwischen „das Fragment“(die Produzenten und Macher des Filmes) und dem Vertrieb Astro schonungslos aufgezeigt wird.
                  Auch wird in diesem Buch noch einmal auf TANZ DER TEUFEL und DAWN OF THE DEAD eingegangen, wo man von letzteren auch einen Schnittbericht der FSK 16 Fassung zu Gesicht bekommt und man sich vor lachen nicht mehr auf den Stuhl halten kann, wenn man sieht, was die Behörden alles als jugendgefährdend angesehen haben. Naja für Andreas Bethmann, der diese Fassung herausgebracht hat, war es nicht so lustig, musste er sich doch monatelang mit den Behörden rumärgern und von dem Geld was er in einem Anwalt und Prüfung investiert hat, hätte er gleich wieder eine neuen Film herausbringen können.

                  Aber auch der, der diesen Schnittbericht gemacht hat, gebührt jeglichen Respekt. Über 10 Stunden saß man vor der Glotze und lies den Film rauf und runter laufen, bis es das erste mal zum Bandsalat kam. Die Schnitte sind so gut geworden und manchmal wurden einfach andere Bilder eingefügt und per Sampling die Musik verändert. Es war die Hölle, nur mal so nebenbei erwähnt.

                  Zum Abschluss des komplett in s/w gehaltenen Buches gibt es noch Meinungen und Schicksale von Kennern und Leitragenden der Szene und eine aktuelle Index- und Verbotsliste. Nicht zu vergessen das sehr gute Interview mit dem Anwalt und Kenner Holger von Hartlieb, was wirklich sehr aufschlussreich geworden ist.

                  So schwer es mir jetzt aber auch fällt, ich muss auch ernste Kritik loswerden. Fangen wir an mit dem Layout.
                  Wieso kein Hardcover? Das Buch hat fast 500 Seiten und jeder weiß wie diese Bücher nach 20 mal durchblättern aussehen. Das Covermotiv ist gegenüber der ersten Version wesentlich besser, aber der Verlag hat beim Inhalt geschlampt. Nicht schon schlimm genug, das man ganze Sätze vergessen hat, es wurden auch Balken an Stellen gesetzt, die da nichts zu suchen haben und die Stellen wo diese Balken hin sollten, waren lesbar.
                  Das Schlimmste sind aber eigentlich die Rechtschreibfehler, die mal wieder sehr großzügig sind.
                  Immer wieder kommt die Frage auf, wieso der Verlag seine Publikationen nicht Korrekturlesen lässt. Da hat man mal ein inhaltlich wirklich tolles Buch, was zumal auch noch interessant geschrieben ist, dann so etwas. Das muss doch nicht sein.
                  Ok, viele würden die Fehler zwar zu Kenntnis nehmen, aber sich nicht groß drüber aufregen. Es gibt aber einige die sich da so stark drüber aufregen, das man gleich wieder zum Herzschrittmacher greifen müsste.

                  Leider scheint der Verlag nicht dazu zu lernen und scheint es egal zu sein
                  was die Leute denken und sagen.

                  Schade ist auch, das bei diesem Buch die ISBN-Nummer fehlt und der Verlag seinen Namen kurzfristig entfernt hat, weil er Angst vor Ärger hatten, ohne dem Autor das vorher zu sagen.
                  Da fühlt man sich als Autor doch gleich richtig geborgen bei so einem tollen Verlag. Um noch mal auf die ISBN-Nummer zurück zu kommen.
                  Da diese fehlt, ist das Buch nun wirklich nur für Fans zu bekommen, da keine Buchhandlung dieses Buch führen wird, was eventuell auch gut zu sein scheint, wenn man bedenkt, was da alles drin steht, aber gerade Leute die denken Deutschland ist nicht so schlimm, werden nur schwerlich mit dem Buch in Berührung kommen, was sehr schade ist.

                  Das Letzte was nicht so schön ist, aber unvermeidbar ist, ist die Aktualität des Buches. Im Grunde ist es schon wieder überholt, da schon wieder so viel passiert ist und das allein schon im Hause Andreas Bethmann und X-RATED. Wir denken da nur an die Beschlagnahmung einige seiner X-RATED Hefte. Aber dies ist halt das größte Problem eines Buches, welches man nicht bei kommen kann.

                  Trotz dem negativen Abklang des Reviews kann ich das ZENSURBUCH jedem Fan nur empfehlen, den was hier drin steht ist die Wahrheit, auch wenn einige diese nicht wahr haben wollen.

                  Trotzdem hoffen wir auf eine baldige 2. Auflage, mit neuen Ergänzungen und Beseitigung der Fehler. Denn ohne Fehler wäre es wohl das Szenewerk des Jahres geworden, oder übertreibe ich mal wieder?


                  Euer Toxie (Daniel Pereé)

                  copyright by www.wicked-vision.de 2002
                  Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
                  Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

                  Kommentar


                    #10
                    in diesem Sinne

                    Danke @ Zico

                    und natürlich auch Dank an Toxie @ wicked-vision.de


                    Tiger
                    Wir stehen für Euer Recht, Filme in der längsten möglichen Fassung zu sehen!

                    Kommentar


                      #11
                      was ich bis jetzt gelesen habe is interessant... Danke zico!!!

                      vieleicht werd ich mich ma registrieren u´m dort ein bisschen zu lesen... posten tu ich aber nur hier, sonst wirds zu streßig




                      Bis denn


                      Mitglied der:
                      Grün-Weißen-Trio-DTM-Front

                      Kommentar


                        #12
                        X-Rated Zensurbuch (DVD-Edition)?

                        Hallo, Freunde!

                        Da ich dazu tendiere, mir das Buch zuzulegen habe ich ein wenig im Internetz gestöbert und was muss ich lesen:

                        " Das Buch ist in 2 Varianten erhältlich, einmal als normale Ausgabe und einmal als Ausgabe mit der DVD "Zombie - Dawn of the Dead" in der für ein FSK 16 Logo geschnittene Fassung. Da sich der Preis um ledglich 4 Euro unterscheidet sollte man sich direkt die etwas teurere Variante gönnen, denn der Film unterstützt eindrucksvoll den Inhalt des Buches.

                        Quelle: X-Rated Buch - Review"


                        Ich habe bei DTM aber nur die "normale" Version gefunden! Ist die Version mit DVD auch erhältlich oder wird es gar eine 2. Version mit Hardcover geben

                        Bitte um Antwort, wenn jemand etwas weiss!

                        LG, JMH
                        ...:::: JMH ::::....
                        Meine DVD-Collection

                        :irre JMHs RED EDTITION-Liste
                        :daumenho: D-RAY - die umfassende DVD-Verwaltung

                        Kommentar


                          #13
                          ich habs seit einigen wochen auch und muss sagen:an einem abend gelesen
                          habs ohne dvd.was soll ich mit 16er zombie dvd,die bezahlt man ja mit

                          Kommentar


                            #14
                            Ich hätte die DVD schon ganz gerne dabei, da sie einerseits nur 4 EUR kostet und zweitens als abschreckendes Beispiel für CUT-Filme ist

                            @ Tiger oder absoluthum: Wird es das Buch mit DVD auch mal geben?

                            LG, JMH
                            ...:::: JMH ::::....
                            Meine DVD-Collection

                            :irre JMHs RED EDTITION-Liste
                            :daumenho: D-RAY - die umfassende DVD-Verwaltung

                            Kommentar


                              #15
                              Das mit dem Buch würd mich auch interessieren

                              @JMH: die 16er Zombie wird dir doch in jedem Kaufhaus nachgeschmissen, wenn du nach der Uhrzeit fragst
                              Ist ne total bescheuerte Fassung für "Bonusfetischisten".
                              141min cut + 40min extra Szenen. Gore kannst natürlich lange suchen.




                              Ich hab keine Angst vor euch da oben, ihr habt den Arsch eh’ zu weit unten,
                              Ich darf bloß noch zahlen – und ihr verpraßt das ganze Geld
                              Ihr habt mir überhaupt nichts zu sagen – ich hab euch nicht gewählt!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X