Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ist hier jemand fit in Sachen "LOHNSTEUER-JAHRESERKLÄRUNG" ???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ist hier jemand fit in Sachen "LOHNSTEUER-JAHRESERKLÄRUNG" ???

    hi zusammen,

    habe meine Erklärung nun schon so gut wie fertig, habe aber einen punkt bei dem ich nicht weiß, ob ich ihn mit angeben kann *noahnung*

    und zwar bin ich KatSchutz verpflichtet (Katastrophenschutz), dass ist der
    Ausweichdienst für Zivil -oder Wehrdienst.

    Nun bekomme ich ja für die zu leistenden 200 Stunden im Jahr, weder Geld noch sonstige Vergütungen, habe allerdings jede menge Kosten in Form von Benzingeld, wenn ich immer zu den Diensten fahren muss (einfach ca. 35km).

    Kann ich diese Benzinkosten mit angeben, und wenn ja WO ? und WIE ?.

    ich hatte gedacht, so wie das "ganz normale" Kilometergeld zur Arbeitsstätte !?

    Falls mir da jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar !!!


    DANKE schon mal für jede Hilfe !!!
    Gruß rAZoR
    lieber stehend sterben als knieend leben

    #2
    könnte das unter werbungskosten fallen?
    So mit Bescheinigung von deiner "Dienststelle" halt....




    Ich hab keine Angst vor euch da oben, ihr habt den Arsch eh’ zu weit unten,
    Ich darf bloß noch zahlen – und ihr verpraßt das ganze Geld
    Ihr habt mir überhaupt nichts zu sagen – ich hab euch nicht gewählt!

    Kommentar


      #3
      Re: ist hier jemand fit in Sachen "LOHNSTEUER-JAHRESERKLÄRUNG" ?

      Original geschrieben von Razor
      hi zusammen,

      habe meine Erklärung nun schon so gut wie fertig, habe aber einen punkt bei dem ich nicht weiß, ob ich ihn mit angeben kann *noahnung*

      und zwar bin ich KatSchutz verpflichtet (Katastrophenschutz), dass ist der
      Ausweichdienst für Zivil -oder Wehrdienst.

      Nun bekomme ich ja für die zu leistenden 200 Stunden im Jahr, weder Geld noch sonstige Vergütungen, habe allerdings jede menge Kosten in Form von Benzingeld, wenn ich immer zu den Diensten fahren muss (einfach ca. 35km).

      Kann ich diese Benzinkosten mit angeben, und wenn ja WO ? und WIE ?.

      ich hatte gedacht, so wie das "ganz normale" Kilometergeld zur Arbeitsstätte !?

      Falls mir da jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar !!!


      DANKE schon mal für jede Hilfe !!!
      Ich würde sagen, dass die Behörde Deine "Benzinkosten" rausstreichen & Dich darüber im folgenden Bescheid aufklären wird. Im schlimmsten Falle akzeptieren sie Deine Ausgaben ;-)

      PS: Abiturentin einer Schule für wirtschaftliche Berufe

      yours
      Renee
      Zuletzt geändert von Renee Pornero; 21.03.2003, 17:41.

      Kommentar

      Lädt...
      X