Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Filme erreichten eure Schmerz/Ekel-Grenze?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche Filme erreichten eure Schmerz/Ekel-Grenze?

    Mich interessiert, bei welchen Filmen ihr vor Ekel fast hättet kotzen müssen!

    SPOILER
    .
    .
    .
    .

    Also ich fand Cannibal Ferox ziemlich heftig, als der Typ bei der Eingeborenen das Auge mit der Lanze rausholte.
    .
    .
    In schlechter Erinnerung blieb mir auch immer bei "Friedhof der Kuscheltiere" die Szene, wo sie die kranke Schwester der Hauptdarstellerin gezeigt haben. Konnte da nie hingucken und will den Film heute noch, wegen dieser Szene, nicht nochmal sehen.



    SPOILER ENDE!

    #2
    Die besagte Schwester hat in der Tat etwas Abstoßendes an sich.
    Aber das spricht sowohl für den Film als auch dafür, dass man doch gegenüber gewisse Dinge nicht abgestumpft ist.

    Was ich widerlich finde, sind generell Tiersnuff-Szenen!
    Es gibt Besserwisser, die niemals begreifen, dass man Recht haben und ein Idiot sein kann.
    Martin Kessel, dt. Schriftsteller, 1901-1990

    Kommentar


      #3
      meine schmerzgrenze ist bei horrorfilmen, wenn es schwangeren an den bauch geht, da zwickts mich zsamm


      bei pornos ist es scheisse *brrr*, und sodomie (CP eh, das is eh klar)



      dead

      Kommentar


        #4
        meine Schmerzgrenze is bei realen Szenen wie Gesichter des Todes (jaja ich weiß viel nachgestellt)

        Also ich halte prinzipiell alles aus (was horrorfilme betrifft) aber sobald die brutale und grausame realität im film oder auf bild ist, vergehts mir gewaltig!

        der Horrorfilm (das wort "Horrorfilm" hat nichts mit der Realität zu tun) bei dem ich mich ekle, muss glaub ich noch erfunden werden oder ich hab ihn noch nicht gesehn

        men behind the sun habe ich zB noch nicht gesehen wobei ich da jetzt nicht weiß ob das alles nachgestellt is oder ob auch reale sachen dabei sind! sobald da was reales dabei is, dann brauch ichs mir gleich gar nicht anschaun...

        mfg ed
        "When there is no more room in hell, the dead will walk the earth!"

        Kommentar


          #5
          Hab Men behind the Sun auch noch net gesehen, aber da sollen glaub ich Tiersnuffszenen drin sein. Bei Tiersnuff und generell reale Sachen könnt ich kotzen, obwohl ich auch Cannibal Holocaust schon geshen hab. Kriegt aber locker -50 Punkte, wegen den scheiß Tiersnuffszenen. Ansonsten kann ich mir alles anschaun, außer das Mädel bei der Exorzist! Die ist hammerhart!


          - C O L L E C T I O N -

          Kommentar


            #6
            CrossClubd, der war so schlecht das mir übel geworden ist
            da hats mich richtig geekelt

            Neeeee..... (*doch*)

            mir fällt im moment nichts ein faces of gore vielleicht der war heftig!
            X-RATED : Das Special Interest Horrorfilm-Magazin jetzt im Internet:
            X-Rated bei Facebook. Like it!

            Kommentar


              #7
              Welche Schmerzgrenze meinst du?
              Metaldidi's 31 Days to Night

              Kommentar


                #8
                Auch wenn mein Name dagegenspricht :-)

                Tierquälerei is für mich auch das widerlichste was es gibt in Filmen

                speziell die asiaten die ihre Hunde aufhängen und langsam zu tode prügeln damit das fleisch besser schmeckt fand ich extrem grausam und widerlich das kam sogar im TV der Bericht sowas ätzendes hab ich noch nie gesehn , hab übrigends selber n sehr lieben Hund.

                Kommentar


                  #9
                  von den realen Sachen fand ich Der Weg nach Eden und Faces of Gore sehr wiederlich. Ich gebs zu: teilweise hab ich vorgespult .
                  Die Sachen die man da sieht sind nicht gestellt und die Kamera hällt voll drauf.
                  Der Weg nach Eden ist ja sogar ein Film von Arte!
                  - aber er wird am Ende todesekelig.
                  Eine Leiche wird aufgeschnitten... Erst der Kopf mit Knochensäge geöffnet, dann wird das Hirn rausgeholt und in Scheiben geschnitten, dann kommt der Bauch... der Mann war sehtr fett und die gelbliche Glibbermasse wird abgeschnitten und rausgeholt...der Rest darunter auch......*KOTZ*

                  Von Make-Up Effekten fand ich Braindead sehr heftig. Ich sah den Film zum, ersten mal in de ungeschnittenen Fassung- und die Rasenmäherszene war wegen der extremen Länge sehr hart. Das hatte ich so einfach nicht erwartet, aber ekelhaft fand ich den Film nicht unbedingt.

                  Gruß
                  Derrick
                  suche alte tapes

                  Kommentar


                    #10
                    Wobei man hier meines erachtens sicher zwischen "normalen" Horrormovies und abgefreakten, perversen Dokus ala Gesichter des Todes, Shocking Asia, Der Weg nach Eden und Faces of Pain unterscheiden sollte.
                    Solche Dokus denke ich sind was für pubertäre Rotzloffel die hart sein wollen oder einfach nur für Perverse die sich daran aufgeilen wollen. Wer zu mir sagt ihm gefällt so ein Zeug ist aus meiner Sicht echt krank und wenn man sowas regelmässig kuckt fehlt ein Stein im Mosaik!!!! Diese Leute kann ich gleich für SEX auf den FRIEDHOF schicken!!!!
                    Metaldidi's 31 Days to Night

                    Kommentar


                      #11
                      wie man das interessante "weg nach eden" mit bescheuerten pseudo-dokus wie "gesichter des todes" und co. vergleichen kann, bleibt mir ein rätsel.
                      cause whatever direction you may turn
                      you'll see my friend
                      the earth's been poisoned by the human-germ

                      Kommentar


                        #12
                        Doku bleibt Doku....Ob Pseudo oder nicht!!!!
                        Metaldidi's 31 Days to Night

                        Kommentar


                          #13
                          hmm also als nicht splatterfan hab ich mir mal aus reiner neugier cannibal holocaust reingzeogen, naja war dann gerade etwas zu viel für meinereins
                          ducunt volentem fata nolentem trahunt

                          Kommentar


                            #14
                            Bei mir ist bei Nekromantik die Schmerzgrenze erreicht Sex mit einer verwesenden Leiche ist ehrlich nicht mein Ding,im übrigen find ich den ganzen Film ekelhaft,und das heisst was den ich hab schon ziemlich alles gesehen was man sehen sollte!!Das schlimmste die nennen Nekromantik kunst


                            Nightmare
                            Ich auf die Zensurbehörde !

                            Kommentar


                              #15
                              Guinea Pig wird auch als Kunst bezeichnet !!!
                              Eigentlich habe ich da irgendwie keine Schmerzgrenze. Habe mir bis jetzt alles angesehen auch tote in der Realität, was allerdings nicht beabsichtigt war!!!!!!
                              Ein Teil meiner DVDs

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X