Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

BRUTAL ASSAULT 10--14.08.2016

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    BRUTAL ASSAULT 10--14.08.2016

    Lineup bisher:

    Agnostic Front
    Archgoat
    Birdflesh
    Bury Tomorrow
    Dark Funeral
    Destruction
    Electric Wizard
    Exodus
    Insomnium
    Ministry
    Septicflesh
    Terror
    Textures
    The Algorithm
    The Black Dahlia Murder
    Valkyrja
    Whiplash

    http://brutalassault.cz/de/

    @Lu: EZ im Cernigov sind bereits ausgebucht. ~

    #2
    EZ schon wieder aus, das gibt's ja ned....
    hast du eines ergattert?

    Kommentar


      #3
      Leider nein, heuer waren die innerhalb weniger Stunden weg. Im 2. Hotel gab es noch welche, aber das ist mir zu weit vom Bahnhof entfernt. Nächstes Jahr wird vorauss. wieder ein Bekannter aus Polen dabei sein.

      Kommentar


        #4
        MEGA UPDATE
        OBITUARY, ARCH ENEMY, SATYRICON!
        Die erste Band kommt aus Belgien und steht unter den Fittichen von Sven de Caluwé – japp, es geht um ABORTED, die nach langer, langer Zeit mal wieder bei uns spielen. Außerdem dabei ARCH ENEMY mit der blauhaarigen Sängerin White-Gluz ! Extrem glücklich sind wir mit der Bestätigung der schweizer Meister des technischen Thrash: CORONER, die wir dieses Jahr das erste Mal begrüßen dürfen! Die alte Schule der Göteborg-Schule wird 2016 durch DARK TRANQUILLITY vertreten während die New School ESKIMO CALLBOY genießen kann. Für Fans von kompromisslosen Death Metal haben wir GRUESOME und fucking OBITUARY mit an Bord; für die von experimentelleren Klängen HYPNO5E aus Frankreich und LEPROUS aus Norwegen. Für tonnenweise Atmosphäre sorgen MOONSPELL aus Portugal sowie die amerikanischen Ägyptologen NILE! Außerdem präsentieren wird mit OMNIUM GATHERUM noch eine Ladung feinsten Melo-Death aus Finnland. Den Abschluss macht unsere kleine unholy Trinitiy TAAKE, SATYRICON, SIGH (Japan)!
        Einige werden sich vielleicht an den NS-Symbol-Skandal von 2007 erinnern und sich fragen, warum eine Band wie TAAKE von uns bestätigt wird. Wir haben 2 Jahre lang darüber nachgedacht. Dinge dieser Art stehen unseren Überzeugungen und dem Motto des Festivals eindeutig entgegen und haben auf dem Brutal Assault genusowenig Platz, wie im täglichen Leben. Dennoch: Bei TAAKE verhält es sich ein wenig anderes. Die Band selbst ist unpolitisch und auch ihrer Karriere gestaltete sich unbeeinflusst von Ideologie. Wir ordnen den Live-Vorfall daher als dumme Provokation ein. Diese wurde bereits bestraft. Jeder hat das recht mal zu verkacken und sich im Anschluss zu bessern. Lebenslange Straften sind Instrument von Diktaturen. Die Band vertritt seit 2008 einen apolitischen Standpunkt und sie hat sich mehrmals für den Vorfall entschuldigt (und bereits in Israel Konzerte gegeben). Wir haben entscheiden, dass wir TAAKE daher 2016 eine Chance geben und sie auf dem Brutal Assault spielen lassen werden. Wenn ihr das anders sehr, bitten wir euch dennoch unseren Standpunkt zu verstehen.
        Das Festival-Motto lautet immer noch: "Against Violence and Intolerance“ und das ist auch gut so!

        Kommentar


          #5
          Zitat von MorbidMax Beitrag anzeigen
          Leider nein, heuer waren die innerhalb weniger Stunden weg. Im 2. Hotel gab es noch welche, aber das ist mir zu weit vom Bahnhof entfernt. Nächstes Jahr wird vorauss. wieder ein Bekannter aus Polen dabei sein.
          wie schaut es denn da bei dir aus mittlerweile?
          ch überlege jedenfalls noch, bisher reißt mich das Billing nicht gerade um, allerdings fehlt noch viel.

          Kommentar


            #6
            das B.A. ist ein Fixtermin für mich, daher bin ich auch heuer wieder dabei,
            ich bin überzeugt, dass noch einige Kracher kommen werden

            Kommentar


              #7
              die BA-HP ist seit gestern nicht erreichbar, wollte jetzt auch Hotel bestellen...

              Kommentar


                #8
                das Buchungsformular funktioniert irgendwie nicht

                Kommentar


                  #9
                  war letztes Jahr auch schon so, jetzt habe ich aber beim 2. Versuch alles gecheckt, Cernigov und Tickets sind mein!

                  Kommentar


                    #10
                    Das immens brutale Trio DYING FETUS aus Maryland werden zusammen mit ihren Labelkollegen OBSCURA, die Songs von ihrem neuen Album Akróasis im Rucksack haben, das Brutal Assault 2016 zertrümmern.
                    Aus den dunklen Sümpfen Louisianas grüßen GOATWHORE mit ihrem old school extreme Metal. Außerdem kehren die Legenden und Pioniere NEUROSIS zurück um euch mit ihrem heftigen Genre-Mix einen auf den Deckel zu geben! STICK TO YOUR GUNS andererseits spielen Hardcore-Punk straight outta California. Die Rap metal Veteranen STUCK MOJO treten auf dem BA 2016 genauso auf, wie die Modern-Metal Highlights TESSERACT und UNEARTH. Tesseract werden dabei leider „nur“ Ersatz für SIKTH sein, denn diese haben einmal mehr ihren Auftritt zu Gunsten einer US-Tour abgesagt. Erneut wurde dabei das Versprechen gegeben, den Gig nachzuholen!
                    Abschließend für heute bestätigen wir VENOM INC., die sich derweil den Ruf einer grandiosen Live-Band erspielt haben, die den Spirit der Black Metal-Urgesteine effektiv auf die Bühne bringen. Mantas, Abaddon and Demolition Man (Prime Evil lineup) reformierten sich im April letzten Jahres und haben seitdem weltweit getourt (China, Japan, Europa und Amerika) und zwar mit einem komplett klassischem VENOM Set!

                    Kommentar


                      #11
                      das Lineup ist heuer äußerst schwach, auch heute war wieder nichts für mich dabei, schade..

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von MorbidMax Beitrag anzeigen
                        das Lineup ist heuer äußerst schwach, auch heute war wieder nichts für mich dabei, schade..
                        das heutige Update stell ich hier gar nicht rein, alles nix für mich...

                        Kommentar


                          #13
                          Am Ende des letzten Jahrtausends war die Welt mit tschechischem Grind infiziert. Eine Band war dabei abgefuckter als alle anderen und eben jene Band hat beschlossen aus dem Winterschlaf und auf das Brutal Assault zurückzukommen: AHUMADO GRANUJO. Ugh! Eine weitere atypische Grind Band aus Polen wird ebenfalls bei uns auftreten: ANTIGAMA und euch mit eingängigen Melodien verzaubern. Oder so.
                          Sind wir stolz darauf auch komische Nicht-Metal Acts bei uns auftreten zu lassen? Kannste drauf wetten. Deswegen haben wir die amerikanische Sängerin CHELSEA WOLFE dazu gebracht für Euch zu singen. Zusätzlich zu den Death Metal-Veteranen auf dem Billing haben wir noch die Whalecore-Band GOJIRA auf der Liste. Aus der Hardcore-Ecke bestätigen wir DEFEATER und H20. Für die Progressiven unter Euch haben wir die Norweger IN THE WOODS und IHSAHN gebucht. Wer Gitarren-Gefrickel mag sollte bei den Zauberern von INTERVALS und LIGHTINNG BOLT glücklich werden. LIGHTNING BOLT werden irgendwas Abgefahrenes machen – Lust auf der Bühne aufzutreten hatten sie jedenfalls nicht.
                          Nach der Absage letztes Jahr kommen diese Jahr wie versprochen MASTODON auf das Brutal Assault und ich glaube im Jahre 2016 muss man diese Band dem wohlinformierten Brutal Assault-Publikum wohl kaum mehr vorstellen. Den Abschluss für heute bilden der französische Dooom-Monolith MONARTH, die australischen Virtuosen PLINI und YEAR OF THE LIGHT (Sludge+Doom+Rock) aus Bordeaux.
                          Vergesst nicht, dass das Early-Bird-Ticket nur noch bis Ende April zu haben ist. Die Sparfüchse unter euch sollten also zugreifen und vielleicht sogar diesen Beitrag teilen! Stay Metal!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X